Bad Sassendorf – “Der Wein soll erfreuen des Menschen Herz“, so sagt man landauf, landab über das Kulturgut Wein. Ob trocken oder lieblich, weiß oder rot, am 11. und 12. März 2017 fand im Erlebnismuseum Westfälischen Salzwelten das erste Winzerfest statt.

Fünf Winzer aus den Hauptanbaugebieten von der Saar, der Pfalz, an der Mosel und Luxemburg präsentierten bekannte und neue Weine, berieten die Besucherinnen und Besucher, welcher Wein für sie und jede Gelegenheit der richtige sein wird. Bei schönstem Frühlingswetter fanden sich Weinkenner und -genießer in den Westfälischen Salzwelten ein und kamen bei einer vielfältigen Auswahl auf ihre Kosten.

Weingut Rausch aus Konz/Saar; Quelle: Westfälische Salzwelten

Auch die Geheimnisse aus der Welt des Weines wurden dabei zur Sprache gebracht. Ob Bodenqualität, Anbaugebiete, Hanglage oder Sonneneinstrahlung – jeder Aspekt der Weingewinnung wurde thematisiert und an Beispielen probiert und demonstriert.

Das Westfälische Winzerfest mit seinen fünf abwechslungsreichen Winzern (Weingut Rausch aus Konz, Weinanbaugebiet Saar; Weingut Scholtes aus Detzem, Weinanbaugebiet Mosel; Weingut Thul aus Detzem, Weinanbaugebiet Mosel; Weingut Diehl aus Edersheim; Weinanbaugebiet Pfalz sowie Weingut Vinmoselle aus Luxemburg einer Vereinigung von fünf Winzergenossenschaften) fand am 11. und 12. März 2017 in den Westfälischen Salzwelten, dem neuen Erlebnismuseum in Bad Sassendorf, statt. Neben einer gemütlichen Atmosphäre, leckeren Weinen und anregenden Gesprächen sorgte das Museumsbistro „Siedehütte“ zusätzlich für eine kulinarische Vielfalt.

Die positive Resonanz der Besucher nach der Premiere des Westfälischen Winzerfestes geben den ersten Anstoß und einen lukrativen Anreiz das Winzerfest im kommenden Jahr zu wiederholen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere