Bad Sassendorf – Handel, Apotheke, Kantine – das sind nur drei der Stationen, die die neue Kindersonderausstellung der Westfälischen Salzwelten bis zum 25.02.2018 zeigen wird. In der Experimentierschau können insbesondere Kinder den Weg des Salzes vom Bergwerk bis in den Laden oder den Magen nachverfolgen – und dabei viele Sachen selber machen… Die Salzwelten leihen sich diese Ausstellung vom Kindermuseum München und werden dabei durch die NRW Stiftung unterstützt.

Westfälische Salzwelten bietet alles rund um Salz zum Mitmachen an

Bild: Kinder- und Jugendmuseum München e.V.

Neu für die Salzwelten wird sein, dass im Rahmen dieser Ausstellung erstmals zumindest in Zeiten großen Besucherandrangs, also beispielsweise in den Ferien und am Wochenende, besonders geschulte Vermittlungskräfte permanent die Exponate betreuen werden, um die Mitmach-Stationen ihren Gästen vorzuführen. “Bei dieser Ausstellung wird es also noch mehr Interaktionsanreize geben als sie die Salzwelten in ihrer Dauerausstellung ohnehin schon bereitstellen”, freut sich Museumsleiter Dr. Oliver Schmidt über den Ausstellungszuwachs. Seit Samstag, 25.11.2017, ist die Ausstellung eröffnet und natürlich sind ganz besonders Kinder und Familien angesprochen, die vielen Experimente und Geschichten, die sie bereithält, zu entdecken. Zu sehen sein wird die Ausstellung bis zum 25.02.2018 und zwischendurch wird es viele Aktionen rund um das Sieden und andere Verwendungen von Salz geben, um attraktive Höhepunkte zu setzen. “Mit den neuen Stationen wie Apotheke und Zollstation erweitern wir die praktische und spielerische Beschäftigung mit dem historischen Stoff ‘Salz’ genauso wie mit jüngeren Anwendungen des Salzes”, sieht auch Museumspädagogin Jeanette Metz Vorteile im erweiterten Repertoire. Die Kinder können sich bei der Erkundung der Ausstellung verkleiden, ausprobieren, was man mit Salz alles machen musste, um es verkaufen zu können und etwas über Salz in anderen Kulturen lernen. “Nicht zu kurz kommen dabei viele auch neue Experimente, die sonst nur in unseren Workshops oder noch gar nicht angeboten worden sind”, erläutert Metz das weitere Programm. Die Salzwelten bieten dabei also viel Neues und Spannendes – geliehen haben sie sich die Ausstellung beim Kinder- und Jugendmuseum München. Dort wurde das Ausstellungswunder entwickelt. “Dass die Ausstellung in den Westfälischen Salzwelten gezeigt werden kann, verdanken wir zudem zu einem erheblichen Teil der NRW Stiftung, die uns fördert. Auch die Sparkasse Soest hat uns geholfen”, dankt Museumsleiter Schmidt den Sponsoren und Förderern.

Neben den Aktionstagen zum Salzsieden am 14. Januar und 18. Februar 2018 gibt es noch zwei ganz besondere Programmpunkte zum selber machen: Am 21. Januar geht es um das Einfärben von Textilien mit Hilfe von Salz und am 14. Februar um die Rolle des Salzes bei der Herstellung von Käse. Zwischendurch lockt aber auch noch ein ganz besonderes Highlight: Am Sonntag, 28. Januar, lädt das Erlebnismuseum zum Star-Wars-Fan-Tag ein.

Denn Salz und Silikate sind die wichtigsten Exportgüter des Planeten, auf dem die Star-Wars-Saga ihren Ausgangspunkt nahm: Tatooine. Dort trifft Luke Skywalker auf Obi-Wan Kenobi und flieht gemeinsam mit Han Solo vor den Schergen des Imperiums.

Am Sonntag, 28.01.2017 ab 9:00 Uhr, dreht sich in den Westfälischen Salzwelten wieder alles um die faszinierende Star-Wars-Welt. Mit verschiedenen Programmpunkten wird das Museum wieder zum intergalaktischen Tummelplatz.

Mit Star-Wars-Spielen, Fan-Filmen und den legendären Origami- und Lichtschwert-Workshops, die das Publikum bereits im letzten Jahr begeisterten, schlägt das abwechslungsreiche museumspädagogisches Programm die Brücke zwischen Salz und der fantastischen Märchenwelt von Star Wars – gerade passend zum neuen Film wird diesmal als neuer Highlight-Programmpunkt eine dramatische Lesung verschiedener Star-Wars-Erzählungen den Aktionstag der Salzwelten abrunden.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere