Junge MenschenSoestSoestSoziales und BildungWerl

Beständige Förderung des Kindes im Blick

Bodelschwingh-Schule und Familienzentrum Werl-Nord wollen enger zusammenarbeiten

Soest/Werl – Die Bodelschwingh-Schule Soest, Förderschule des Kreises Soest mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, will mit dem Familienzentrum Werl-Nord enger zusammenarbeiten. Ziel einer Kooperationsvereinbarung ist vor allem die Optimierung des Übergangs der Kinder vom Elementar- in den Primarbereich. Dazu beitragen soll eine intensive Vorbereitung im letzten Jahr vor der Einschulung durch die beiden integrativen Kindertageseinrichtungen des Familienzentrums.

„Alles hat angefangen bei unserem Infotag im Januar“, berichtet Nicole Henning, Konrektorin der Bodelschwingh-Schule. „Eine Kollegin des Familienzentrums äußerte Interesse an einem intensiveren Austausch.“ Es blieb nicht bei diesem Small Talk. Die ausformulierte Kooperationsvereinbarung macht aus dem ersten Kontakt eine dauerhafte Beziehung.

Zur Unterzeichnung trafen sich jetzt in der Bodelschwingh-Schule Ingrid Ostrowski, Leiterin der Kita Droste-Hülshoff-Straße 1 des Familienzentrums, Manuela Wohlgetan, Leiterin der Kita Kibitzweg 10 des Familienzentrums, Torsten Sundermann, Schulleiter der Bodelschwingh-Schule, Konrektorin Nicole Henning und Dieter Hesse, Abteilungsleiter Schulangelegenheiten Kreis Soest.

Verabredet werden unter Bezugnahme auf das KiBiz und die gemeinsame Verantwortung für die beständige Förderung des Kindes die Benennung fester Ansprechpartner sowie die gegenseitige Information über Bildungsinhalte, Methoden und Konzepte. Außerdem sind gegenseitige Hospitationen zur Gestaltung des Übergangs in die Förderschule, gemeinsame Informationsveranstaltungen für die Eltern und gemeinsame Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen geplant.

Die Vereinbarung wurde sofort mit Leben erfüllt. An die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung schloss sich eine Schulführung für die Vertreterinnen des Familienzentrums an. Außerdem haben sich mittlerweile Werler Erzieherinnen und Kinder im Garten der Bodelschwingh-Schule umgesehen, um sich Anregungen für die eigene Kita-Grünanlage zu holen.

Foto: Maria Rodrigues/Kreis Soest
Foto: Maria Rodrigues/Kreis Soest

An einem Strang zum Wohle der Kinder (v. l.): Ingrid Ostrowski, Leiterin der Kita Droste-Hülshoff-Str. 1, Familienzentrum Werl-Nord, Manuela Wohlgetan, Leiterin der Kita Kibitzweg 10, Familienzentrum Werl-Nord, Torsten Sundermann, Schulleiter der Bodelschwingh-Schule Nicole Henning, Konrektorin der Bodelschwingh-Schule, und Dieter Hesse, Abteilungsleiter Schulangelegenheiten Kreis Soest nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"