Bauen, Wohnen und GartenSoestSoestSüdwestfalen-Aktuell

Bürgerservice des Kreises Soest kommt an

Kundenbefragung bescherte gute bis sehr gute Noten

Kreis Soest – „Der Bürgerservice des Kreises kommt bei den Bürgerinnen und Bürgern an“, freut sich Abteilungsleiter Mirko Hein, gleichzeitig Bürgerbeauftragter des Kreises. Für diese Einschätzung liegt ihm das Ergebnis einer Ende des vergangenen Jahres durchgeführten Kundenbefragung vor. Auszubildende interviewten vor dem Bürgerservice im Foyer des Soester Kreishaus 289 Kunden persönlich. Diese verteilten gute bis sehr gute Noten.

Im Einzelnen haben die befragten Kunden bei sieben Fragestellungen ein „Sehr gut“ vergeben und einmal „Gut“, was zu einer Gesamtnote von 1,6 führte. Der beste Wert (1,3) wurde für den Eindruck der Räumlichkeiten und deren Einrichtung vergeben. In Punkto Freundlichkeit der Mitarbeiter wurde ein Wert von 1,4 erzielt. Fast drei Viertel der Befragten waren berufstätig und bewerten die Öffnungszeiten mit sehr gut (1,7).

Auch die Besucherzahlen stellen unter Beweis, dass der Bürgerservice erfolgreich arbeitet. Im Jahr 2014 bedienten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insgesamt 60.113 Kunden (2013: 52.681). Die Fallzunahme von über 14 Prozent lag überwiegend bei den Dienstleistungen Kfz-Zulassungen und Führerscheine. Am Bürgertelefon 02921/302222 wurde in 17.383 Fällen (2014: 18.868 Anrufe) Auskunft erteilt oder auch das Gespräch qualifiziert an die richtige Stelle verbunden. 1.576 Bürger (2013: 434) haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, telefonisch oder online auf der Homepage www.kreis-soest.de einen Termin im Bürgerservice zu vereinbaren. Das Hauptgeschäft lag insgesamt im Kfz-Zulassungsbereich, der über 12.000mal nachgefragt wurde. Dienstleistungen aus dem Fahrerlaubnisbereich wurden über 3.000mal nachgefragt.

Die Dienstleistungen im Bürgerservice des Kreises kommen bei den Bürgerinnen und Bürgern an. Eine Kundenbefragung bescherte gute bis sehr gute Ergebnisse (Foto: Judith Wedderwille/Kreis Soest).
Die Dienstleistungen im Bürgerservice des Kreises kommen bei den Bürgerinnen und Bürgern an. Eine Kundenbefragung bescherte gute bis sehr gute Ergebnisse (Foto: Judith Wedderwille/Kreis Soest).

Der Bürgerservice steht den Bürgern als zentrale Anlaufstelle im Kreishaus an 45 Stunden in der Woche zur Verfügung. Er hat von Montag bis Mittwoch von 8 bis 17 Uhr, am Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 13 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Ein sehr breit gefächertes Dienstleistungsspektrum von der Kfz-Zulassung über den Jagdschein bis hin zur Entgegennahme und Antragsprüfung von Anträgen zur Feststellung einer Schwerbehinderung steht damit direkt am Haupteingang im Foyer des Kreishauses den Bürgern zur Verfügung. „Dieses Konzept ist nicht mehr wegzudenken“, betont Abteilungsleiter Mirko Hein.

Der Bürgerservice will sich auf seinen Lorbeeren nicht ausruhen und sich auch in diesem Jahr weiter den veränderten Kundenanforderungen stellen. Ein Arbeitsschwerpunkt liegt bei der Optimierung des telefonischen Bürgerservices. Das Bürgertelefon soll im Frühjahr 2016 zu einem telefonischen Servicecenter erweitert werden und viele Anfragen im Erstkontakt direkt beantworten. Das erhöht den Service für die Kunden und vor allem die zeitliche Erreichbarkeit der Verwaltung. Zusätzlich soll das Online-Terminsystem optimiert werden, um den Kundinnen und Kunden lästige Wartezeiten zu ersparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"