SoestSoziales und BildungWerl

Depression: Wie gehe ich damit um?

Seminarangebot in Werl gibt Informationen

Werl – “Depression? Wir reden drüber“, lautet die Überschrift zu einem Seminar der VHS Werl, das sich am Samstag, 24. und 31. Oktober 2015, 10 bis 16.30 Uhr, Kirchplatz 5 in Werl, an Betroffene und Angehörige richtet. Als Referent wurde Jörg Mattenklotz, Fachpfleger für Psychiatrie, gewonnen.

Am ersten Tag geht es um Themen wie: Was ist Depression? Was ist normale Traurigkeit? Welche Ursachen können Depressionen haben? Wie sehen Behandlungsansätze in Kliniken aus? Zusätzlich wird über die Möglichkeiten und Grenzen der Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe gesprochen. Am zweiten Seminartag wird über eigenes gesundheitsbewusstes Verhalten, über das Thema „Krisen“, und über Unterstützungsmöglichkeiten im Kreis Soest informiert. An beiden Tagen geht es auch um die Situation der Angehörigen von Betroffenen, und was sie für sich selber beachten und tun sollten.

Das Seminarangebot findet in Kooperation mit der Abteilung Gesundheit der Kreisverwaltung Soest statt. Die Anregung dazu kam aus der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen in Werl. Das Angebot richtet sich an Erwachsene. Anmeldungen nimmt die VHS Werl unter der Telefonnummer 02922/972412 entgegen. Die Seminargebühr für beide Tage beträgt fünf Euro.

Für Rückfragen steht die Abteilung Gesundheit des Kreises Soest, Barbara Burges, [email protected], Telefon 02921/302162, zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"