ErwitteJunge MenschenLippstadtSüdwestfalen-AktuellVeranstaltungen in Südwestfalen

„hellwach – das internationale Theaterfestival für das junge Publikum“ vom 3. bis 11. November 2012

 

Neun Tage lang zeigt das HELIOS Theater in Hamm gemeinsam mit acht Städten und Gemeinden der Region Hellweg – darunter Ahlen, Bergkamen, Bönen, Erwitte, Holzwickede, Lippstadt, Lünen und Schwerte – innovative Theaterarbeiten aus dem Bereich Objekt- und Materialtheater, Figuren- und Schattenspiel und Tanz für alle Altersgruppen.

 

Neben den gut 40 Vorstellungen europäischer und außereuropäischer Ensembles ist ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant: Fachgespräche und Diskussionen laden zum Austausch über ästhetische Bildung und Nachwuchsförderung ein. Workshops zu Objekttheater und neuen Medien runden das Festivalprogramm ab.

Besonders hinweisen möchten wir auf folgende Veranstaltungen:

Festival-Eröffnung

Sa, 03.11.2012 /16:30 im HELIOS-Theater in Hamm

Grußworte sprechen die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Frau Ute Schäfer, der Fachbereichsleiter für Musik und Darstellende Künste der Kunststiftung NRW, Professor Dr. Hans-Joachim Wagner, Bürgermeisterin Monika Simshäuser und Barbara Kölling, künstlerische Leiterin des HELIOS Theater und des Festivals

Anschließend stimmen die „Pyromantiker Berlin“ mit ihrem Feuerwerk-Spektakel „Elefanten vergessen nie…“ um 17:00 Uhr feierlich auf das Festival ein.

 

Installation des französischen Künstlers FLOP: „Glückliche Lichter – Optische Andeutungen / Heureuses lueurs – Allusion d’optique“

So, 04.11.2012 /18:00 Uhr Eröffnung der Installation in der Martin-Luther-Kirche in Hamm (anschließend tägl. geöffnet von 17:00-19:00 Uhr)

Der bildende Künstler FLOP hat speziell für Kinder einen Parcours konzipiert, bei dessen durchlaufen große und kleine Zuschauer etwas über die faszinierende Welt von Lichtreflexionen, projizierten Bildern und Klängen erfahren, optische Täuschungen und das Spiel mit Schärfe und Unschärfe kennen lernen und voller Lust und ganz nebenbei die Wunder der Optik und Perspektive entdecken.

Zum Abschluss der Installation zeigt FLOP am Samstag, 10.11.2012 um 20:00 Uhr seine Performance „Über das Leben!“. Live und direkt vor den Augen des Publikums zaubert der Künstler aus Gegenständen, die sich im Laufe seines Lebens angesammelt haben, Gemälde aus Licht und Schatten.

 

Peter Ketturkat „Keine Angst vor großen Tieren“

Di, 06.11.2012 16:00 und 19:00 Uhr im HELIOS Theater Hamm

Peter Ketturkat gehört zu den Pionieren des „Theaters der Dinge“. Mit seinen Theaterarbeiten reist er rund um die Welt und zeigte sie beispielsweise in New York (Goethe Institut), London (Institut for Contemporary Art), Los Angeles (University of California), Tokio (Puk-Theatre), Dakar (Institut Francais), Rabat (Institut Superieur D’Art Dramatique) und Marakesch (Djema el Fna). Sein in den 70er Jahren entworfenes Stück „Keine Angst vor großen Tieren“ zählt als Klassiker des Objekt-Theaters.

 

Theater von Anfang an

Das Theater für die Allerkleinsten bildete bereits einen Schwerpunkt früherer „hellwach“-Festivals. Auch in diesem Jahr wurden Inszenierungen eingeladen, welche bereits ganz kleine Zuschauer als Rezipienten von Kunst ernst nehmen.

So zeigt die niederländische Gruppe sQueezz mit ihrer Produktion „Küchengarten/Moestuin“ ein bemerkenswertes Beispiel für die neue Entwicklung des europäischen Tanzes für die Allerkleinsten. Die “neue LINIE”-Produktionen “Murmeln” (Figurentheater KUMULUS) und „Ich und Alfie“ (Frozen Charlotte Productions) zeigen künstlerisch hochwertiges, innovatives Theater für die Zwei- bis Dreijährigen.

In Fachgesprächen („Next steps: Austausch und Berichte/Ästhetische Bildung“) werden Hintergründe dieser Theaterform durchleuchtet und verschiedene Produktionen diskutiert.

 

Förderung des künstlerischen Nachwuchses im Kinder- und Jugendtheater

Das HELIOS-Theater hat sich zum Ziel gesetzt, junge Theatermacher bei ihrer künstlerischen Arbeit zu unterstützen. Die „neue LINIE“ ist ein Projekt, das jungen Theaterkünstlern ermöglicht, unter den Bedingungen einer professionellen Bühne und unterstützt durch das kompetente Team des HELIOS Theaters erste Inszenierungen für das junge Publikum zu erarbeiten.

 

Während des Festivals werden drei Aufführungen, die im Rahmen der „neuen LINIE“ entstanden sind, gezeigt:

Am Donnerstag, 08.11.2012 um 11:00 Uhr zeigt das Figurentheater KUMULUS ihr Stück „Murmeln“ für Kinder ab 2 Jahren.

Am Donnerstag, 08.11.2012 um 15:00, 16:00, 17:00 Uhr & 19:00, 20:00, 21:00 Uhr hat die RodewaldFoest Produktion  „An meinen toten Vater“ Premiere.

Am Freitag, 09.11.2012 um 11:00 und 16:00 Uhr zeigt die schottische Compagnie Frozen Charlotte Productions ihre neue Inszenierung „Ich & Alfie / Me and Alfie“.

 

Zusätzlich gibt es Gespräche zu diesem Themenkomplex: Die Frage „Jugendliche und Objekttheater – eine Seltenheit? Eine neue Mode?“ diskutiert die künstlerische Leiterin des HELIOS Theaters, Barbara Kölling, mit am Festival beteiligten TheatermacherInnen und dem Publikum.

Am Donnerstag, 08. November 2012 lädt das HELIOS Theater alle Interessierten zu Gespräch und Diskussion über das Thema „neue LINIE – next generation – Experimentierplätze“ ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"