Verwaltung und Ortsvorsteher laden ein zu Information und Austausch

Lippstadt – Aufgrund der zuletzt deutlich gestiegenen Zuweisungszahlen und der aktuellen Unterbringungssituation in Lippstadt, die unter anderem eine vorübergehende Unterbringung in Turnhallen notwendig gemacht hat, ist die Stadt Lippstadt dauerhaft auf der Suche nach weiterem geeigneten Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern. In Benninghausen stellt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) der Stadt dazu jetzt ein derzeit leerstehendes Gebäude zur Verfügung. Das Gebäude, das voraussichtlich ab Februar kommenden Jahres genutzt werden kann, soll der Unterbringung von regulär zugewiesenen Flüchtlingen und Asylbewerbern dienen.

In einer Bürgerinformationsveranstaltung am kommenden Mittwoch, 9.12.2015, um 20 Uhr im Pater-Flanagan-Haus in Benninghausen wollen Bürgermeister Christof Sommer, Ortsvorsteher Josef Franz sowie weitere Vertreter der Verwaltung und des LWL mit interessierten Bürgern über die Unterbringung der Flüchtlinge in Benninghausen ins Gespräch kommen, Informationen zum Standort und der geplanten Unterbringung geben, Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement vorstellen und werden für Fragen und Anregungen der Bürger zur Verfügung stehen.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema