Aktuelles aus den OrtenBauen, Wohnen und GartenMöhneseeSoestSüdwestfalen-AktuellTourismus und Reiseratgeber

Gelungener Abschluss der “Gespräche am See”

Möhnesee/Südwestfalen – Diese Bilanz kann sich wahrlich sehen lassen: Insgesamt mehr als 500 Interessierte folgten den Einladungen zu den fünf „Gesprächen am See“, die im Zeitraum von Juni bis Oktober 2014 an den Sauerland-Seen stattfanden. Hier erhielten die Besucher konkrete Einblicke in die umfassenden Maßnahmen, die im Rahmen der Regionale 2013 an Sorpe-, Henne-, Möhne-, Diemel- und Bigge-/Listersee momentan umgesetzt werden. Die letzte Veranstaltung fand jetzt am Möhnesee statt und bildete einen gelungenen Abschluss der Reihe.

„Wir freuen uns sehr, dass die Angebote zu den ‚Gesprächen am See’ so gut angenommen wurden. Das zeigt das große Interesse der Menschen für die Maßnahmen, die an den Sauerland-Seen im Rahmen der Regionale 2013 umgesetzt werden. Besonders freut es mich auch, dass hierdurch ein noch besserer Austausch zwischen den Seen selbst initiiert werden konnte“, sagte Hubertus Winterberg, stellv. Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

7,2 Mio. Euro werden zurzeit allein in die Umbaumaßnahmen am Möhnesee investiert. Davon profitieren soll letztlich auch die Region insgesamt. (Bildquelle: Südwestfalen Agentur/Michael Bahr).
7,2 Mio. Euro werden zurzeit allein in die Umbaumaßnahmen am Möhnesee investiert. Davon profitieren soll letztlich auch die Region insgesamt. (Bildquelle: Südwestfalen Agentur/Michael Bahr).

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Gemeinde Möhnesee, Hans Dicke, und den Geschäftsführer des Sauerland-Tourismus e.V., Thomas Weber, gaben Burkhard Schulte und Klaus Dünschede von der Gemeinde Möhnesee detaillierte Einblicke in die verschiedenen Maßnahmen am Möhnesee – darunter die Neugestaltung des Seeparks und des Pankratiusplatzes in Körbecke oder etwa die Einrichtung eines Gesundheitsparcours am Nord- und Südufer.

Ziel der Maßnahmen ist es, den Möhnesee als touristische Destination sowie als attraktiven Lebens- und Arbeitsraum zusätzlich zu stärken. Insgesamt 7,2 Mio. Euro werden hierfür investiert. Die Gemeinde Möhnesee steuert 2,4 Mio. Euro bei. Der Rest setzt sich aus Förderungen des Ruhrverbandes und des Landes NRW zusammen.

Denken und Handeln im Seen-Verbund

Insgesamt werden derzeit an den Seen 26,8 Mio. Euro über Projekte der Regionale investiert, von denen allein das Land NRW – unter anderem durch EU-Mittel – über 16 Mio. Euro zur Verfügung stellt. Bindeglied für den Seen-Verbund ist die Lenkungsgruppe Sauerland-Seen, die sich bereits im Dezember letzten Jahres konstituiert hat. Sie steuert die strategische Ausrichtung des Verbunds. Daran beteiligt sind neben den Bürgermeistern sämtlicher Anrainerkommunen der Ruhrverband, der Sauerland-Tourismus e.V. sowie die Südwestfalen Agentur. Als beratender Partner steht zusätzlich die Bezirksregierung Arnsberg zur Seite.

Das erklärte Ziel ist es, die Sauerland-Seen und dadurch Südwestfalen insgesamt als beliebten Freizeit-, Tourismus- und Lebensraum nachhaltig zu stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"