Anröchte – Das Projekt „Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag“ soll dazu beitragen, die Berufschancen von Mädchen in zukunftsträchtigen Berufsfeldern, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, insbesondere in (informations-) technologischen und naturwissenschaftlichen Bereichen und in handwerklichen Berufen auszubauen, um ihre Arbeitsmarkt-, Karriere- sowie Verdienstchancen zu verbessern. Der Girls’Day findet einmal jährlich im Frühjahr statt.

Das Projekt „Boys’Day – Jungen-Zukunftstag“ gibt Jungen die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, in denen Männer unterrepräsentiert sind, vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich. Durch jungenspezifische Schnupperpraktika, aber auch Workshops, werden neue Zukunftsoptionen in der Berufs- und Lebensplanung eröffnet sowie Sozialkompetenzen gestärkt. Das Teilprojekt „Neue Wege für Jungs“ thematisiert auf einer praxisorientierten und wissenschaftlichen Ebene die Überwindung der Barrieren im Berufswahlverhalten von Jungen, die eng verknüpft sind mit der Reflexion der zugrunde liegenden männlichen Rollenvorstellungen. Der Boys’Day findet ebenfalls einmal jährlich statt.

Für das Projekt „Girls’Day“ lädt die Gemeinde Anröchte interessierte Schülerinnen zu einem spannenden Tag in die Kläranlage Anröchte-Klieve ein. Durch eine Führung und umfassende Informationen der Mitarbeiter werden die dort vorhandenen unterschiedlichen Berufe vorgestellt. Die Teilnehmerinnen erhalten im Laufe des Tages Einblicke in den abwechslungsreichen Arbeitsalltag.

Interessierten Jungs wird beim „Boys’Day“ vom Familienzentrum Anröchte und den Kindergärten in Altengeseke, Berge, Effeln und Mellrich die Möglichkeit geboten, einen Tag lang durch aktive Mitarbeit, wie z.B. basteln, vorlesen, puzzeln usw., in den Einrichtungen einen Einblick in den Beruf des Erziehers zu erhalten.

Quelle: Gemeinde Anröchte

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere