Geseke – Eine ganz besondere Beziehung zur Stadt Geseke und zur Gösselkirmes pflegt die Schausteller-Familie Schneider seit nunmehr fast 80 Jahren. Denn im Jahre 1937 machten die Schneiders erstmals mit ihren Fahrgeschäften in der Hellwegstadt Station.

Quelle: Stadt Geseke

Quelle: Stadt Geseke

Für diese jahrzehntelange Freundschaft bedankte sich Patrick Schneider, gemeinsam mit seinem Vater August Inhaber des „Autoskooter“, nun mit einer Spende. 500 Euro übergab der Schausteller aus Münster an Bürgermeister Remco van der Velden mit der Bitte, das Geld für Kinder und Jugendliche in Geseke einzusetzen. In Absprache mit Patrick Schneider wird Gesekes Bürgermeister die Spende nun an das Geseker Jugendzentrum weiterreichen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema