Aktuelles aus den OrtenGesekeJunge MenschenSoestSoziales und BildungVerschiedenes

Geseke: Papa-Kind-Backen an der Sekundarschule

Geseke – Einen Nachmittag lang Teig kneten, den Mixer schwingen und die Backbleche mit Butter einschmieren – mit einer weiteren Auflage des “Papa-Kind-Backens” wollen Sozialarbeiter Udo Hackl und Hauswirtschaftslehrer Martin Brüll die Zeit der “Stutenkerle und Stutenkerlinnen” an der Sekundarschule Geseke einläuten. Denn am Sonntag, 19. November, planen die beiden mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 sowie deren Vätern bzw. männlichen Bezugspersonen ein gemeinsames Backprojekt.

Los geht es in der Schulküche der Sekundarschule um 14.30 Uhr. Dann werden gemeinsam “Stutenkerle und -kerlinnen“ gebacken, die anschließend natürlich auch direkt verzehrt werden können. Bei Tee, Kakao und Kaffee soll der Nachmittag dann gegen 17.30 Uhr ausklingen.

“Egal ob Papa oder Ersatz-Papa, an diesem Tagen sollten die Väter einmal von der Arbeit und allem anderen abschalten und gemeinsam Spaß beim Backen mit dem Nachwuchs haben“, erklärt Udo Hackl die Projektidee. “Für die Zutaten sorgen wir. Dafür erheben wir allerdings einen kleinen Unkostenbeitrag von zwei Euro pro Person“, so der Sozialarbeiter.

Anmeldungen sind bis spätestens Freitag, 10. November, im Sekretariat der Sekundarschule möglich.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!