SoestSoestVeranstaltungen in Südwestfalen

GlasBlasSingQuartett: Männer, Flaschen, Sensationen

Soest – Männer und Flaschen – eine Liaison, der nur selten Sensationelles entspringt. Kaum vorstellbar, dass dabei auch Wohlklang und Taktgefühl eine Rolle spielen könnten. Es sei denn, die Rede ist von Europas Flaschenmusik-Marktführer: dem GlasBlasSing Quintett!

Einmal mehr haben die fünf Recycling-Spezialisten in den bunten Hemden etlichen Glas- und Plastikpullen das Staubansetzen erspart. In ihrem neuen Bühnenprogramm „Männer, Flaschen, Sensationen!“ dürfen Flaschen sämtlicher Bauarten nämlich wieder das sein, was sie am liebsten sind: die großen Klangkünstler des täglichen Lebens.

Ob auf dem Jägermeister-Xylophon, der Wasserspender-Bassdrum, dem Graninophon, der „Cokecaster“ getauften Flaschengitarre oder dem Klassiker, der 0,33 l-Longneck: klimpernd, kloppend, ploppend und blasend und getreu ihrem Motto: „Es gibt nüscht Jutet, außer, man tutet!“ rücken die fünf Wahlberliner den großen Melodien der Welt auf die Pelle. In kleine Häppchen geteilt wie beim „Flaschenmusik-Memory“ oder in epischer Länge wie bei Queens „Bohemian Rhapsody“ – niemand weiß so gut wie das GlasBlasSing Quintett, in welchen Klanggewändern gefühlvoll bespieltes Leergut am besten zur Geltung kommt. Dazu wird wie immer aufwändig gesungen – doch damit nicht genug!

Nach „Liedgut auf Leergut“ und „Keine Macht den Dosen!“ wissen nicht nur eingefleischte Flaschenmusikfans, dass ein Abend mit dem GlasBlasSing Quintett stets mehr ist, als eine Aneinanderreihung eigenwillig instrumentierter Welthits. In ihrer nunmehr dritten Show präsentieren Endie, Fritze, Frank, Möhre und Peter wie immer auch eigene Kompositionen, z.B. die Fortsetzung der Geschichte vom fahrradfahrenden „kleinen Katzenmann“.

Hier hat wirklich jemand Ahnung von Tuten und Blasen!

Das "GlasBlasSingQuartett" - Quelle: Kulturhaus „Alter Schlachthof e.V.
Das “GlasBlasSingQuartett” – Quelle: Kulturhaus „Alter Schlachthof e.V.

GlasBlasSingQuartett: Männer, Flaschen, Sensationen
Datum: Samstag, 18.04.2015
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Ort: Saal, Alter Schlachthof Soest
Eintritt: 19,70 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"