Lippstadt – Die Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. In diesem Zusammenhang wird im Zeitraum vom 10. bis zum 20. März in der “Alten Kapelle” der Thomas-Valentin-Stadtbücherei die Geschichte der Lippstädter Gleichstellungsstelle, verbunden mit einem Überblick über die Vielfältigkeit der Themen und Arbeitsbereiche, auf besondere Weise dargestellt. Im Zentrum steht der Bezug zu Lippstadt.

Anlässlich des Jubiläums wird es eine gesonderte Broschüre geben, die im Rahmen der Ausstellung ebenfalls erhältlich sein wird.

Quelle: Stadt Lippstadt

Quelle: Stadt Lippstadt

Des Weiteren wird die Ausstellung “25 Jahre LAG NRW – 25 Jahre Lust Auf Gleichstellung” präsentiert, die einen landesweiten gleichstellungspolitischen Blick auf NRW zeigt.

Diese stellt zum Jubiläum der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros/Gleichstellungsstellen verschiedene Gleichstellungsthemen kurz dar. Ob es um Gesundheit, Gewalt gegen Frauen oder um geschlechtergerechte Sprache geht – kurz und prägnant werden diese Themen in der Ausstellung angesprochen.

Die Ausstellungen können zu den regulären Öffnungszeiten der Stadtbücherei kostenlos besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Fragen steht die Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt unter der Telefonnummer 02941/980-330 oder per E-Mail (gleichstellung@stadt-lippstadt.de) zur Verfügung.

Die offizielle Jubiläumsfeier der Gleichstellungsstelle findet am Sonntag, den 9. März statt. Um 11 Uhr beginnt die Veranstaltung mit der Begrüßung durch Bürgermeister Christof Sommer. Es folgt ein Rückblick auf 20 Jahre Gleichstellungsarbeit in Lippstadt durch die Gleichstellungsbeauftragte Daniela Franken. Ebenso wird die Ausstellung “Mehr als nur schwarz weiss – 20 Jahre Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt” eröffnet. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung durch das Chansemble3einhalb mit Dagmar C. Weinert, Regina Rothenbusch-Streblow und Andreas Hermeyer.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema