Lippstadt – Das Lippstädter Publikum zeigt immer wieder besondere Begeisterung für das Maskentheater ohne Worte, bei dem es weder Generations, noch Sprachbarrieren gibt. Darum hat das 13. Lippstädter Wortfestival zwei grandiose Meister der visuellen Comedie und des virtuosen Maskentheaters ins Programm aufgenommen.

Quelle: Stadt Lippstadt

Habbe und Meik sind das auch international mit zahlreichen Preisen geehrte Duo, das ohne Worte Menschen und Situationen treffend beschreiben und charakterisieren kann. Genaue Beobachtung und große Einfühlsamkeit sind die Basis ihres Spiels, so werden die dargestellten Situationen und glaubwürdig. Sie sind dabei höchst unterhaltsam, weil sich der Zuschauer durch liebevolle, leichte Überzeichnung bei Habbe und Meik wiederfinden kann. So wird das Maskentheater ohne Worte am Sonntagnachmittag für die ganze Familie zu einem großen Vergnügen.

  • Termin: Sonntag, 17. September 2017, 16 Uhr
  • Preise: 16,- € / ermäßigt: 8,- €
  • Ort: Stadttheater Lippstadt
  • Veranstalter: Kunst- und Vortragsring Lippstadt
  • Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere