LeserbeiträgeSoestSoestSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Helmut Dohrmann: Kein Herz aus Stein

Soest – Mit Liebe zum Detail bringt Helmut Dohrmann jedes „Herz aus Stein“ im Bild zum Schlagen. Der freischaffende Künstler stellt seine Malerei und Grafik „Aus steinernen Welten“ ab 12. Juni im Marienkrankenhaus aus. (Kunst-)Interessierte sind herzlich zur Ausstellungseröffnung um 19 Uhr eingeladen.

Es sind aufmerksame Augen, mit denen Helmut Dohrmann Steine betrachtet. Und es ist eine gefühlvolle Hand, die diesen „Augenblick“ festhält – als Radierung, Aquarell oder Tuschzeichnung. Bis in die Mikroebene arbeitet er die Strukturen filigran heraus – mit sanften Strichen, zurückhaltenden Farben und beeindruckender Genauigkeit. Bei aller Akribie: Es ist kein möglichst naturgetreues Abbild, sondern ein von der Natur inspirierter Eindruck den Helmut Dohrmann schafft.

Helmut Dohrmann stellt seine Werke im Marienkrankenhaus aus (Quelle: Marienkrankenhaus Soest)
Helmut Dohrmann stellt seine Werke im Marienkrankenhaus aus (Quelle: Marienkrankenhaus Soest)

Die Kunstwerke von Helmut Dohrmann waren bereits in ganz Deutschland und auch darüber hinaus in Ausstellungen und Galerien zu sehen und wurden begeistert aufgenommen. Der freischaffende Künstler aus dem niedersächsischen Vahlbruch hat Malerei und Grafik seit vielen Jahren zu seinem Lebensinhalt gemacht. Sein Augenmerk gilt der Natur und insbesondere den Mineralien. Sensibel und detailverliebt macht er das vermeintlich „tote“ Gestein mit Farben und feingliedriger Linienführung lebendig. „Wir freuen uns sehr, dass dieser bemerkenswerte Künstler über einen glücklichen Zufall auch auf das Marienkrankenhaus als Ausstellungsort aufmerksam geworden ist“, sagt Ingo Fölsing, Kaufmännischer Direktor des Marienkrankenhauses Soest.

Erstmals werden auch die Räumlichkeiten der Cafeteria als Präsentationsfläche mit einbezogen. Damit ist die Ausstellungseröffnung am 12. Juni eine „Premiere“. Helmut Dohrmann gibt persönlich Einblick in sein künstlerisches Schaffen und ist im Anschluss für ein Gespräch in lockerer Runde gern für die Gäste da. Ein kleiner Imbiss ist zudem vorbereitet.

Hintergrund: Das Foyer des Café Mariengarten ist im Marienkrankenhaus seit einigen Jahren ein Ort der Kunstfreu(n)de. Regelmäßig wechseln hier die unterschiedlichsten Ausstellungen. Mal sind es Schulklassen, die Projetarbeiten aus dem Kunstunterricht zeigen, ein anderes Mal zeigen Fotografien die schönen Seiten der Soester Region.

Textautor: Marienkrankenhaus Soest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"