SoestSoestSoziales und Bildung

Integrationspreis für Pauli-Hauptschule

Marien-Gymnasium Werl und Don-Bosco-Schule Lippstadt auf Platz zwei und drei

Soest – Für die Integrationsarbeit von weiterführenden Schulen und Berufskollegs war der Integrationspreis „Zuhause im Kreis Soest“ in diesem Jahr ausgelobt worden. Während einer Prämierungsveranstaltung am Freitag, 14. November 2014, im Kreishaus-Foyer lüftete der Kreis Soest das Geheimnis der Preisträger. Der erste Preis ging an die Soester Pauli-Hauptschule. Außerdem ausgezeichnet wurden das Marien-Gymnasium Werl (zweiter Preis) und die Don-Bosco-Schule Lippstadt (dritter Preis).

Mit dem Projekt „Bildungspaten“ Soest beeindruckte die Pauli-Hauptschule die Jury. Gemeinsam mit der Stadt Soest und dem Verein „Integration & Kultur Soest“ hat die Pauli-Schule einen Pool von Patinnen und Paten aufgebaut, die neuzugewanderte Schülerinnen und Schüler begleiten und unterstützen. Das Marien-Gymnasium Werl überzeugte die Preisrichter mit dem Projekt „Durchstarten am MG“. Im Werler Gymnasium unterstützen ältere Schüler ehrenamtlich jüngere beim Lernen. Die Don-Bosco-Schule in Lippstadt wurde für die Projektwoche „Interkulturelle Vielfalt“ belohnt.

Vizelandrätin Irmgard Soldat und Erwittes Bürgermeister Peter Wessel hatten die Schirmherrschaft übernommen und überreichten die Urkunden. Die Preisgelder hatte die Jury wie folgt auf die Gewinner verteilt: Die erstplatzierte Schule erhielt 1.750, die zweite 1.000 und die dritte 250 Euro. „Mit dieser Auszeichnung wurde inzwischen die Arbeit vieler Menschen wertgeschätzt, die jeden Tag mit ihrem Engagement zu einer Gesellschaft des Miteinanders, der Toleranz und des gegenseitigen Respekts im Kreis Soest beitragen. Wertschätzung, Toleranz und Respekt sind drei Worte, die gerade heute in unserem Land und in Europa mehr denn je wichtig sind“, betonte Frau Soldat. Bürgermeister Wessel unterstrich den Stellenwert der Arbeit der Schulen für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund.

Vizelandrätin Irmgard Soldat und Erwittes Bürgermeister Peter Wessel, welche die Schirmherrschaft des diesjährigen Integrationspreises übernommen hatten, überreichten die Urkunden an die Vertreter der Soester Pauli-Hauptschule (erster Preis, Mitte), des Marien-Gymnasiums Werl (zweiter Preis, rechts) und der Don-Bosco-Schule Lippstadt (dritter Preis, links) - Foto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest
Vizelandrätin Irmgard Soldat und Erwittes Bürgermeister Peter Wessel, welche die Schirmherrschaft des diesjährigen Integrationspreises übernommen hatten, überreichten die Urkunden an die Vertreter der Soester Pauli-Hauptschule (erster Preis, Mitte), des Marien-Gymnasiums Werl (zweiter Preis, rechts) und der Don-Bosco-Schule Lippstadt (dritter Preis, links) – Foto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest

Der Integrationspreis wurde zum vierten Mal vergeben. Bisher waren bereits Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Ehrenamtliche für ihr Engagement gewürdigt worden. In der Jury 2014 wirkten Vertreter der Integrationsräte Lippstadt, Soest und Werl, der Schulaufsicht, des Kommunalen Integrationszentrums sowie erstmals Ulrich Kleinetigges, Vorsitzender der Stiftung zur Förderung von Jugend und Sport der Sparkasse Soest, und Georg Böer, Chefredakteur der Lippstädter Tageszeitung „Der Patriot“ mit.

Die Preisträger stellten im Rahmen der Preisverleihung ihre Arbeit vor. Zudem hatten alle Bewerber-Schulen die Möglichkeit, ihre Tätigkeit auf Stellwänden darzustellen und sich miteinander auszutauschen. Alle Bewerbungen werden auch auf der Integrations-Internetseite www.zuhause-im-kreis-soest.de veröffentlicht.

Den musikalischen Rahmen gestaltete die Band „Cool Cats“ des Lippe-Berufskollegs und ein Mädchen-Trio der Hannah-Arendt-Gesamtschule Soest. Die Theater-AG der Drost-Rose-Realschule Lippstadt und ein Beitrag eines Schülers des Mariengymnasiums Werl rundeten das Programm ab. Für das leibliche Wohl sorgte internationales Essen, das die internationale Frauengruppe Soest, der Soester Süden e.V., der Tamilisch Deutschen Sport- Kultur- und Schulverein und der Tamilischen Schul- und Kulturverein Soest vorbereitet hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"