Bad SassendorfSoestVeranstaltungen in Südwestfalen

Kino mit Wohlfühlatmosphäre in Bad Sassendorf

Kino in der Kulturscheune Bad Sassendorf – Filme im November

Bad Sassendorf – Besondere Filme in einem besonderen Ambiente – das macht einen Kinoabend in Bad Sassendorf aus. Jeden Dienstag um 19.30 Uhr verwandelt sich die Kulturscheune in einen gemütlichen Kinosaal. Kino-Liegen, ausgewählte Weine, Snacks und Schokolade sorgen für das entsprechende Wohlfühlambiente.

Im November wird wieder ein besonderer Mix ausgewählter Filmen gezeigt, als Höhepunkte u.a. am 03.11. die deutsche Tragikomödie „Honig im Kopf“ mit Dieter Hallervorden, Emma Schweiger und Till Schweiger in den Hauptrollen und am 10.11. „Hannah Arendt“ mit Barbara Sukow in der Hauptrolle.

„Honig im Kopf“: Die junge Tilda liebt ihren Großvater Amandus über alles. Der erkrankt jedoch an Alzheimer, wodurch er zunehmend vergesslicher wird und sich zu Hause nicht mehr zurechtzufinden scheint. Für das in die Jahre gekommene Familienoberhaupt stehen daher alle Zeichen auf Seniorenheim. Niko, der Vater von Tilda und Sohn von Amandus, hält es für das Beste, den alten Mann in Betreuung zu geben. Doch die elfjährige Tilda akzeptiert diese Entscheidung keineswegs. Stattdessen macht sie deutlich, dass sie auch noch ein gewichtiges Wort bei der Amandus betreffenden Zukunftsgestaltung mitzureden hat. Kurzerhand entführt Tilda den verdutzten Opa, der so gerne noch einmal Venedig sehen würde.

"Honig im Kopf" - Quelle: Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf GmbH
“Honig im Kopf” – Quelle: Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf GmbH

„Hannah Arendt“: Hannah Arendt arbeitet als Reporterin für „The New Yorker“. 1961 nimmt sie im Auftrag der Zeitung am Eichmann-Prozess in Jerusalem teil. Die anerkannte Philosophin und Schriftstellerin will anhand des Prozesses den Charakter des verantwortlichen Nazis verstehen. Zu diesem Zweck protokolliert sie akribisch das Verfahren, das weltweit für Aufsehen sorgt. Sie verarbeitet ihre Erfahrungen in mehreren Artikeln. Dadurch entsteht ihr berühmtestes und zugleich umstrittenes Werk „Eichmann in Jerusalem – Ein Bericht von der Banalität des Bösen“, das bei vielen aufgrund ihrer Darstellung des Angeklagten auf ein zwiespältiges Echo stößt. Arendt sieht in Eichmann nicht das große Monster, für das ihn die Menschen halten. Vielmehr sieht sie in ihm einfach nur einen Täter, der seine Befehle bestmöglich ausführen wollte. Ihre Sicht und Erkenntnis hat für die Frau weitreichende Konsequenzen – Freunde lösen sich von ihr und im Alltag erfährt sie Ächtung und Ausgrenzung. Jedoch bleibt sie standhaft, denn sie will verstehen, auch wenn dies heißt, die Gedanken dahin zu führen, wo sie wehtun.

Weitere Filme im November sind „Bevor der Winter kommt“ (17.11.), und „My old lady“ (24.11.).

Weitere Informationen zu den Filmen sind im Internet unter www.tuk-badsassendorf.de zu finden. Eintritt: 5,00 € bzw. 4,00 € mit Bad Sassendorf Card. Schüler und Studenten zahlen bei Vorlage ihres Ausweises ebenfalls den ermäßigten Preis.

Das Kino in der Kulturscheune ist eine Kooperation mit dem Kulturzentrum Alter Schlachthof Soest. Karten können telefonisch reserviert werden unter Tel. 02921-943340.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"