LippstadtSoestSoziales und BildungTopmeldungenVerkehrsmeldungenVerschiedenes

Kreis Soest: Mietobjekt für Gesundheitsamt und Kfz-Zulassungsstelle gefunden

Lippstädter Nebenstellen ziehen zur Mastholter Straße

Lippstadt – Der Kreis zieht mit seinen Lippstädter Nebenstellen des Gesundheitsamtes und der Abteilung Kfz-Zulassungen und Führerscheine in ein Bürogebäude der Deutschen Industriebau GmbH an der Mastholter Straße 130. Kreisdirektor Dirk Lönnecke und Geschäftsführer Volker Westermann unterzeichneten am Dienstag, 28. April 2015, den fünf Jahre laufenden Mietvertrag. Mit von der Partie war die kleine Baukommission des Ausschusses für Bau- und Straßenwesen, die sich vor Ort über das Mietobjekt informierte.

Die Kreisverwaltung hatte im Vorfeld mehrere in Frage kommende Objekte im Lippstädter Stadtgebiet unter die Lupe genommen und geprüft. Im Ergebnis hatte das Bürogebäunde an der Mastholter Straße bei den meisten Belangen die Nase vorn. Auch die Lage außerhalb des Stadtkerns auf dem ehemaligen Kasernengelände in Lipperbruch – es handelt sich um das ehemalige Stabsgebäude – stellte letztendlich kein Problem dar. Denn der Standort ist gut an den ÖPNV angebunden. Die Kundinnen und Kunden können selbst zu frühen Terminen problemlos auch mit dem Bus anreisen. Für die Bürgerinnen und Bürger, die mit dem Kfz anreisen, stehen ausreichend Parkplätze zu Verfügung.

Das Gesundheitsamt und die Kfz-Zulassung finden auf insgesamt rund 1.500 Quadratmeter ein neues Zuhause. Die Schilderwerkstätten für die Kfz-Kennzeichen werden in einem Nebengebäude untergebracht. „Wir sind froh, diese Lösung gefunden zu haben. Die Bündelung dieser beiden Lippstädter Außenstellen bedeutet für die Kreisverwaltung auch logistische Vorteile, weil sie mit Synergieeffekten verbunden ist“, erläuterte Kreisdirektor Dirk Lönnecke.

Er verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass die Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes, bisher untergebracht im Vorbau des so genannten Behördenhauses an der Lipperoder Straße 8a, zum Jahresende 2015 vom neuen Eigentümer gekündigt worden seien. Die Kfz-Zulassungsstelle, die sich in einer kreiseigenen Immobilie an der Steinstraße 9 befindet, sei zurzeit im Obergeschoss untergebracht. So sei ein barrierefreier Zugang nicht gegeben. Benötigter zusätzlicher Platz könne auch mit einem Umbau nicht gewonnen werden, weil ein großer Teil des Gebäudes langfristig vermietet sei. Auch die Parkplatzsituation an der Steinstraße sei unzureichend. „Mit der Anmietung an der Mastholter Straße werden diese Probleme gelöst. Gleichzeitig ist jetzt geplant, für die Immobilie an der Steinstraße einen Käufer zu finden“, kündigt der Kreisdirektor an. Die Dienstgeschäfte sollen Gesundheitsamt und Kfz-Zulassung am neuen Standort im Herbst aufnehmen.

Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest
Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Mit einem Handschlag besiegelten Kreisdirektor Dirk Lönnecke (vorne l.) und Geschäftsführer Volker Westermann (vorne r.) den auf fünf Jahre abgeschlossenen, frisch unterzeichneten Mietvertrag über Büroflächen für die Lippstädter Nebenstellen des Gesundheitsamtes und der Kfz-Zulassung. Mit von der Partie war die kleine Baukommission des Ausschusses für Bau- und Straßenwesen, die sich vor Ort über das Mietobjekt informierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"