Kreis Soest (ots) – In dieser Woche beginnt im ganzen Land das neue Schuljahr. Für die Erstklässler bedeutet das nicht nur, dass sie vom Kindergarten in die Schule wechseln – sie sind von nun ab auch allein im Straßenverkehr unterwegs. Eltern sollten den Schulweg mit ihren Kindern üben. “Dabei muss auf das richtige Überqueren der Straße geachtet werden. Wichtig dabei ist eine “freie Stelle” die nicht nah an geparkten Autos sein sollte.” weiß Gisbert Finke, Verkehrssicherheitsberater zu berichten. Auch das richtige Verhalten an Zebrastreifen und an Fußgängerampeln sollte mit den Kleinsten geübt werden.

Verkehrssicherheitsberater Gisbert Finke. Foto: Polizei Soest

Verkehrssicherheitsberater Gisbert Finke. Foto: Polizei Soest

“Bezüglich der Lernphase der Kinder für den weiteren Schritt in den Straßenverkehr, ist es wichtig, dass Eltern ihre Kinder nicht ständig bis in die Schule fahren oder tragen.” Doch Gisbert Finke will die Verantwortung für die “schwächsten Verkehrsteilnehmer” nicht allein an die Eltern weitergeben: “Alle sind in den nächsten Wochen dazu aufgerufen besonders vorsichtig zu sein, und Rücksicht auf die Kinder im Straßenverkehr zu nehmen. Selbstverständlich wird auch die Polizei in den kommenden Wochen ein besonderes Augenmerk auf die Schulwege haben. Weitere Tipps für Kinder zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr finden Sie auf der Kinderwebseite des Kreises Soest unter www.kreis-soest.de/kinder

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere