Kreis SoestSoziales und Bildung

Kreis Soest verlängert Bewerbungsfrist für Integrationspreis

Nun bis zum 19. Juni Vorbilder mit Migrationshintergrund gesucht

Kreis Soest – Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises prämiert mit dem diesjährigen „Integrationspreis Zuhause im Kreis Soest 2015“ Personen mit Migrationshintergrund und Unternehmen von Personen mit Migrationshintergrund, die durch ihre Geschichte und Engagement für das gesellschaftliche Miteinander für andere Vorbilder sein können. Die Bewerbungsfrist wurde nun bis einschließlich 19. Juni 2015 verlängert, um mehr Bewerbungen berücksichtigen zu können.

SüWeNa Sponsorenpool:

Das Kommunale Integrationszentrum hat sich zu diesem Schritt entschieden, weil es einige Anfragen mit der Bitte um mehr Zeit gab.

“Der Integrationspreis bietet in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, ein Zeichen der Wertschätzung zu setzen und diese Vorbildwirkung sichtbar zu machen” erklärt Galina Nedelcheva, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Kreis Soest, die Hintergründe der Ausschreibung. Wie in den letzten Jahren ist der Preis eine würdige Anerkennung für Menschen, die sich für die Förderung des Miteinanders zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und für mehr Toleranz und Verständigung einsetzen.

Der Preis ist mit einem Preisgeld von 3000 Euro dotiert und wird von einer unabhängigen Jury zwischen den Prämierten aufgeteilt. Außerdem erhalten die Ausgezeichneten ein Zertifikat und eine Plakette. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 13.November 2015 können sich die vorgeschlagenen Personen und Betriebe vorstellen und sich mit anderen Bewerberinnen und Bewerbern sowie Interessierten austauschen. Das Engagement der Prämierten kann auf Wunsch auch gerne auf der Website www.zuhause-im-kreis-soest.de veröffentlicht werden.

Im November wird der Integrationspreis 2015 des Kreises Soest in feierlichem Rahmen im Foyer des Kreishauses in Form einer Urkunde und eines Geldpreises übergeben (Foto: Linda Kratzel/Kreis Soest).
Im November wird der Integrationspreis 2015 des Kreises Soest in feierlichem Rahmen im Foyer des Kreishauses in Form einer Urkunde und eines Geldpreises übergeben (Foto: Linda Kratzel/Kreis Soest).

Gemeinsame Schirmherren des diesjährigen Integrationspreises sind Dr. Remco van der Velden, Bürgermeister von Geseke, und Landrätin Eva Irrgang, die auch den Preis verleihen werden.

Infos zu den Bewerbungsvoraussetzungen und das Bewerbungsformular stehen auf der Website www.kreis-soest.de unter “Bildung + Integration”, dort dann unter “Integrationspreis”.

Bewerbungen können unter dem Stichwort Integrationspreis „Zuhause im Kreis Soest“ gesendet werden an: Kreis Soest, Abteilung Schulangelegenheiten, Kommunales Integrationszentrum, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest, Telefax: 02921 30-3493.

Weitere Informationen gibt gerne Linda Kratzel, Mitarbeiterin des Kommunalen Integrationszentrums, Telefon 02921 30-2446, E-Mail linda.kratzel@kreis-soest.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@arkm.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"