Lippstadt – Die Musiker des Tambourcorps Hörste feiern in diesem Jahr ein ganz besonderes Fest: Ihr 90-jähriges Vereinsjubiläum. Der Verein kann dabei auf eine ereignisreiche Zeit zurückschauen: viele Auftritte auf Schützenfesten, Konzerten und anderen Veranstaltungen lassen die Begeisterung für die Musik sowie den Zusammenhalt zwischen Jung und Alt seit jeher stetig wachsen. Auch die Traditionspflege ist nach neun Jahrzehnten immer noch ein Hauptbestandteil des Tambourcorps.

Der Höhepunkt des diesjährigen Jubiläumsjahres ist das Konzert der Musiker am Samstag, 7. Mai 2016 um 18 Uhr im Stadttheater Lippstadt. Die Zuschauer dürfen sich auf ein tolles Programm freuen, das aus vielen altbekannten, aber auch neuen Musikstücken besteht.

Tambourcorps Hörste und Muziekvereinigung De Eendracht Uden - Foto: Stadt Lippstadt

Tambourcorps Hörste und Muziekvereinigung De Eendracht Uden – Foto: Stadt Lippstadt

Um das Programm noch vielseitiger zu gestalten, ist auch wieder die befreundete Musikkapelle „Muziekvereniging De Eendracht Uden“ beim großen Jubiläumskonzert mit dabei. Mit Blasmusik und Gesang unterstützen sie die Musiker aus Hörste und sorgen garantiert für Stimmung!

Das Tambourcorps Hörste und die Muziekvereniging De Eendracht Uden sind nun schon seit 40 Jahren miteinander befreundet. Ursprung dieser langjährigen Freundschaft ist eine Verbindung, die Franz-Josef Kemper herstellte. Regelmäßige Besuche und gemeinsame Auftritte erhielten die Freundschaft über eine so lange Zeit aufrecht. Schon jetzt freuen sich die Musiker aus Hörste darauf, viele Stunden mit den Freunden aus Uden zu verbringen.

Tambourcorps Hörste, Gründungsbild - Foto: Stadt Lippstadt

Tambourcorps Hörste, Gründungsbild – Foto: Stadt Lippstadt

Im Herbst 1926 gründete Josef Hesse den Verein Tambourcorps Hörste. Die ersten Auftritte bestritten die Musiker gerade einmal mit sechs Flötisten und sechs Trommlern. In den darauffolgenden Jahren wuchs das Tambourcorps und spielte auf zahlreichen Veranstaltungen mit Marsch- und Konzertmusik auf. Gerade in den letzten Jahren zeigte das Tambourcorps auf vielen Veranstaltungen (bspw. der Lippstädter Musikshow) ihr Repertoire, das weitaus mehr als nur Marschmusik umfasst. Dabei greifen die Musiker gerne auch mal auf ungewohnte Instrumente zurück. So geschehen bei der letztjährigen Musikshow als das Tambourcorps Hörste die bekannte Wilhelm Tell Polka mit den sogenannten Boomwhackers (lange Kunststoffröhren) spielte. Auch mit originellen Marschformationen begeisterte der Verein das Publikum auf Konzerten schon des Öfteren.

Das Tambourcorps Hörste besteht aktuell aus 68 aktiven Mitgliedern. 14 Kinder befinden sich momentan in der Ausbildung und freuen sich schon jetzt darauf, den Verein in naher Zukunft tatkräftig zu unterstützen.

Die musikalische Ausbildung liegt dem Tambourcorps schon seit jeher besonders am Herzen. Jedes Jahr im Herbst beginnt die Ausbildung der neuen Musiker, die den Verein zukünftig unterstützen möchten und die Gemeinschaft noch größer werden lassen. Die Ausbildung beinhaltet aber nicht nur die musikalische Praxis und Theorie: Auch viele Freizeitaktivitäten, wie Kanu fahren, schwimmen gehen oder die Fahrt zum „Spiel ohne Grenzen“ stehen auf dem Programm.

Weitere infos:
www.tambourcorps-hoerste.de

Termin: Samstag, 7. Mai 2016, 18 Uhr
Ort: Stadttheater Lippstadt
Preis: € 9,90
Veranstalter: Tambourcorps Hörste
Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema