Ballettschule Mickeleit spendet Aufführungserlöse für Flüchtlinge

Lippstadt – Gleich doppelt Freude gemacht haben die Schülerinnen der Ballettschule Mickeleit bei ihren diesjährigen Aufführungen im Stadttheater.

Zahlreiche Besucher waren bei den zwei Veranstaltungen im Januar wieder einmal beeindruckt und verzückt von den Leistungen der Ballettschülerinnen. Der Bitte um Spenden kamen die Besucher nach den Aufführungen daher gerne und großzügig nach. Insgesamt 3.445 Euro sammelten die Mädchen ein. Das Geld kommt traditionell einem sozialen Zweck zugute. In diesem Jahr überreichte Ballettlehrer Andreas Mickeleit die Spende an Manfred Strieth, Fachbereichsleiter Familie, Schule und Soziales bei der Stadt Lippstadt, für die Unterstützung speziell von Flüchtlingskindern. „Uns ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Spenden vor Ort verbleiben und wir freuen uns, dass wir auf diese Weise helfen können“, so Andreas Mickeleit. Manfred Strieth freut sich über das große Engagement der Ballettschule: „Das ist nicht selbstverständlich.“ Das Geld werde, so Strieth, vorrangig dafür eingesetzt, Kleidung und Schuhe für Flüchtlingskinder anzuschaffen. „Hier gibt es einen großen Bedarf.“

Bereits im Januar hatten die Schülerinnen der Ballettschule Mickeleit im Stadttheater ihr Können gezeigt und viele Spenden für den guten Zweck gesammelt (Foto: Stadt Lippstadt).

Bereits im Januar hatten die Schülerinnen der Ballettschule Mickeleit im Stadttheater ihr Können gezeigt und viele Spenden für den guten Zweck gesammelt (Foto: Stadt Lippstadt).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere