Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportLippstadt

Griff ins Klo – Polizei sucht Opfer

Lippstadt – Ein Zeuge beobachtete am Mittwoch, gegen 23.15 Uhr, ein Streitgespräch von drei Männern am Bahnhof in Lippstadt.

Ein 18-Jähriger soll im Verlauf des Streits eine Stichbewegung in Richtung des mutmaßlichen Opfers ausgeführt haben. Anschließend sei das Opfer in Richtung Innenstadt weggelaufen. Der 18-jährige Tatverdächtige konnte im Bereich des Busbahnhofs angetroffen werden. Auf dem Weg vom Bahnhof zum Tatverdächtigen wurde durch die Polizei eine mögliche Stichwaffe aufgefunden. Die Beamten nahmen den 18-Jährige zur Feststellung seiner Personalien mit auf die Wache genommen. Einen Drogenvortest versuchte er dort zu manipulieren, in dem er den Beamten das Wasser aus dem Urinal als seinen Urin “verkaufen” wollte. Ein  weiterer Drogenvortest verlief dann positiv. Die Polizisten fuhren daraufhin mit dem Tatverdächtigen in das Krankenhaus um dort eine Blutprobe entnehmen zu lassen. Eine Anfrage in den örtlichen Krankenhäusern, bezüglich des mutmaßlichen Opfers, blieb bislang erfolglos.

Die Kriminalpolizei bittet den Verletzten und mögliche weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 02941-91000 zu melden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Letzte Veröffentlichungen:

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!