Lippstadt – Der Intersport Arndt Citylauf rund um den Bernhardbrunnen hofft bei seiner fünften Auflage auf eine weitere Steigerung. Denn als offiziell vermessener Lauf ist die 10-Kilometer-Strecke erstmals Bestzeit tauglich und wird somit für Topläufer attraktiver.

Am mittlerweile etablierten Veranstaltungstag am Tag der deutschen Einheit, 3.Oktober laden das Sportfachhändler-Ehepaar Sabine und Ingo Arndt zusammen mit zahlreichen weiteren Sponsoren, dem Ausrichter SC DJK Lippstadt und dem Veranstalter, der Firma Hellweg Solution aus Möhnesee, zum Lauf durch die Innenstadt ein. Egal ob Jung oder Alt, ob Hobbyläufer oder Laufeinsteiger, mit den verschiedenen Streckenlängen bieten die Verantwortlichen wieder zahlreiche Wettbewerbe mit attraktiven Preisen und Prämien für alle Teilnehmer und Sieger. „Dank weniger Kurven und keine Steigungen ist es ein sehr schneller Kurs, auf dem so manche persönliche Bestzeit entstehen dürfte“, sagt Laufexperte Ingo Schaffranka. Die Anmeldung ist auf der Homepage des Laufs freigeschaltet.

Den Startschuss geben um 10.30 Uhr die jüngsten Teilnehmer beim Intersport Arndt Citylauf. Wie in den vergangenen Jahren erwarten die Verantwortlichen, das beim Energeticum-Bambinilauf um den riesigen Wanderpokal bis zu 500 Jungen und Mädchen im Alter von drei bis sechs Jahren an den Start gehen werden. Rund 40 Kindergärten aus dem Stadtgebiet sind bereits informiert und werden bei einem gemeinsamen Warm-up wieder für ein Spektakel am Bernhardbrunnen sorgen. Natürlich dürfen Eltern ihre Kinder auf der knapp 500 Meter langen Strecke begleiten. Der Start beim Bambinilauf ist kostenlos und jedes Kind erhält im Ziel eine Erinnerungsmedaille. Ingo Arndt erklärt: „Es geht darum, Kinder zum Sport zu motivieren.“ Ausgezeichnet als Sieger wird schließlich der Kindergarten, der prozentual die meisten Teilnehmer stellt. Anschließend folgen die Grundschulkinder, die in zwei Altersklassen gewertet werden und ebenfalls um einen riesigen Wanderpokal „fighten“. Sowohl bei dem Bambinilauf als auch beim Grundschullauf winken für alle Kindergärten und Grundschulen Geldpreise im Gesamtwert von 600,- Euro. Auch die Grundschulen, die prozentual auf Ihre Gesamtkinder- beziehungsweise Schülerzahl die meisten Teilnehmer aktiv auf die Strecke bringen, gewinnen jeweils drei Geldpreise. Den Abschluss beim Nachwuchs setzen die Schülerläufe, bei denen Jugendliche bis zum 14. Lebensjahr an den Start gehen.

Ab 12.30 Uhr geht es dann auf die 2-Kilometer Rundstrecke durch die City von Lippstadt. Zunächst startet der 6 km Backwerk-Jedermannlauf, der ideal für Einsteiger ist. „Die Strecke ist halt super“, erklärt Ingo Schaffranka. Wer zunächst nur eine oder zwei Runden zum Einstieg laufen will, ist ebenso herzlich willkommen und erhält ebenso eine Medaille wie alle übrigen Teilnehmer, die 6 Kilometer, also drei Runden absolvieren.

Initiative „Hass schadet der Seele“ setzt Zeichen

Es folgen dann der Volksbank-Firmenlauf über 6 Kilometer für Läufer, Walker und Nordic Walker und der Intersport Arndt Citylauf über 10 Kilometer ebenfalls für Läufer, Walker und Nordic Walker. Beim Firmenlauf wird die Initiative „Hass schadet der Seele“ erstmals mit dabei sein. „Wir sind eine Kampagne für Lippstadt von der evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt für 2019 und vielleicht darüber hinaus“, erklärt der Vorsitzende der Presbyteriums Alexander Tschense. Die Initiative lief beim Altstadtlauf erstmals mit ihren auffälligen Botschaften auf dem Shirt und stellte dabei die drittgrößte Gruppe.

Bei den Wettbewerbe über 6 und 10 Kilometer hoffen die Veranstalter auf weitere Teilnehmersteigerungen. Hauptsponsor Ingo Arndt berichtet: „Im Herbst finden viele Marathons statt und viele Athleten nutzten den Citylauf, um im Vorfeld nochmal einen Zehner unter Wettbewerbsbedingungen zu laufen.“ Er hofft, dass es sich in der heimischen Laufszene noch mehr herumspricht, dass der Citylauf eine gute Strecke für ambitionierte Starter bietet. Die Wettbewerbe werden am 3.Oktober wieder durch den Brannekemper-Staffellauf komplettiert. Hier bilden vier Personen ein Team bilden und gehen auf die Strecke von 4 x 2 Kilometer. Insgesamt möchten die Veranstalter die Teilnehmerzahl von rund 850 2018 noch mal steigern und hoffen vor zahlreichen Gäste in der Lippstädter Innenstadt insgesamt eine vierstellige Zahl an Aktiven begrüßen.

Quelle: Hellwegsolution Event & Marketing UG

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema