Lippstadt – Im Rahmen der Streife fiel am Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, eine 39-jährige Lippstädter Autofahrerin auf der Beckumer Straße auf, die augenscheinlich viel zu schnell unterwegs war. Die Tachonadel im Streifenwagen der Beamten zeigte hierbei Geschwindigkeiten bis zu 90 km/h an. Während ihrer Fahrt fuhr die Autofahrerin auch noch wiederholt über die Mittellinie. Sie konnte in der Akazienstraße letztendlich anhalten werden. Der Verdacht einer möglichen Trunkenheitsfahrt bestätigte sich mit fast 1,3 Promille bei dem anschließenden Atemalkoholvortest.

Der 39-Jährige wurde anschließend eine Blutprobe auf der Polizeiwache entnommen, wo auch ihr Führerschein sichergestellt werden konnte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema