GesekeJunge MenschenSoestSoziales und Bildung

Neue Abteilungsleiterin an der Sekundarschule Geseke

Geseke – „Ich habe mich für diesen Posten beworben, da die Sekundarschule ein überzeugendes pädagogisches Konzept hat“, verrät Sabine Welz. Die 54-Jährige bildet ab sofort als Abteilungsleiterin der Klassen 5 bis 7 zusammen mit Schulleiterin Susanne Bahry das Führungsteam der Sekundarschule.

Seit den Sommerferien 2015 ist Sabine Welz nun an der Geseker Sekundarschule in den Fächern Sport und Hauswirtschaft tätig. „Es macht einfach Spaß, mit diesem engagierten und motivierten Lehrerteam zusammen zu arbeiten“, weiß Welz ihre neuen Kolleginnen und Kollegen bereits sehr zu schätzen.

Zuständig ist Sabine Welz für den pädagogischen sowie organisatorischen Bereich der Schule. So übernimmt sie künftig z.B. die Koordination bezüglich des Übergangs der Schülerinnen und Schüler von der vierten in die fünfte Klasse. Anmeldeverfahren und Klasseneinteilung gehören ebenso zu den Aufgaben von Welz, wie auch die Zusammenarbeit mit den Grundschulen.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 sowie deren Eltern ist Sabine Welz Ansprechpartnerin in puncto Wahlpflicht. Heißt: Mit Ende des fünften Schuljahres müssen sich die Schülerinnen und Schüler entscheiden, welches Fach sie in der 6. Klasse zum vierten Hauptfach machen möchten. Hier hilft Sabine Welz Schülern wie Eltern bei Fragen gerne weiter.

Bilden das Führungsteam der Geseker Sekundarschule: Sabine Welz (l.) und Susanne Bahry - Foto: Stadt Geseke.
Bilden das Führungsteam der Geseker Sekundarschule: Sabine Welz (l.) und Susanne Bahry – Foto: Stadt Geseke.

Die sogenannte Fachleistungsdifferenzierung bereitet die 54-Jährige für die Schülerinnen und Schüler zum Ende der Jahrgangsstufe 6 vor. Hier erfolgt die Einteilung der Schülerinnen und Schüler für das kommende Schuljahr in Erweiterungs- und Grundkurse in den Fächern Mathematik und Englisch.

Zum Ende des siebten Schuljahres übernimmt Welz dann die Fachleistungsdifferenzierung für das Fach Deutsch. Außerdem teilt sie die verschiedenen Arbeitsgemeinschaften ein und betreut die Berufswahlorientierung. „Die Schülerinnen und Schüler müssen schließlich auch in diesem Alter bereits an ihren Schulabschluss denken, und an das, was danach kommen soll“, weiß Welz.

Im Team mit Schulleiterin Susanne Bahry ist Sabine Welz aber auch ansonsten ab sofort Ansprechpartnerin für Beratungsgespräche sämtlicher Belange, die die Sekundarschule angehen.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!