Junge MenschenLippstadtPolitik in SüdwestfalenSoestSoziales und Bildung

Projekt führt Ostendorfschüler ins Rathaus

Lippstadt – „Hier wird Politik gemacht“ – der Name des Projekts, an dem die Schüler einer siebten Klasse des Ostendorf-Gymnasiums derzeit teilnehmen, war in den letzten Wochen Programm. Und mit ihrem „Besuch im Rathaus“ – so auch der Untertitel des Projekts, das von der Bundeszentrale für politische Bildung durchgeführt wird – waren sie erst kürzlich mittendrin im politischen Geschehen.

Nachdem Bürgermeister Christof Sommer die Schüler bereits im Unterreicht besucht und ihnen Rede und Antwort gestanden hatte zum kommunalpolitischen Geschehen im Allgemeinen und im Besonderen sowie zu seinen Aufgaben und denen der gewählten politischen Vertreter, besuchten die Siebtklässler den ersten Mann der Stadt am Ort des politischen Geschehens im Rathaus. Hier gab es weitere Informationen zur politischen und zur Verwaltungsarbeit, die von den Schülern eifrig dokumentiert wurden. Um die Projektarbeit „rund zu machen“ nahm eine kleine Gruppe von Schülern dann ebenfalls an einer Ratssitzung teil, denn auch diese „Live“-Erfahrung soll in den Bericht zum Abschluss des Projektes einfließen.

„Es ist schön, dass sich der Bürgermeister so viel Zeit für die Schüler und unser Projekt genommen hat“, freute sich Monika Barkey, die als Politiklehrerin das Projekt begleitet und darin auch noch weitere Vorteile erkennt: „Der abschließende bebilderte Bericht, den die Schüler erstellen, kann auch anderen Kindern unserer Schule erklären, wie politische Entscheidungen vor Ort getroffen werden.“

„Hier wird Politik gemacht!“ Im Rathaussal trafen die Ostendorfschüler zum zweiten Mal im Rahmen ihres Projektes auf Bürgermeister Christof Sommer (Foto: Stadt Lippstadt).
„Hier wird Politik gemacht!“ Im Rathaussal trafen die Ostendorfschüler zum zweiten Mal im Rahmen ihres Projektes auf Bürgermeister Christof Sommer (Foto: Stadt Lippstadt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"