Lippstadt – Die Trödelmärkte, die während des Altstadtfestes die Innenstadt in einen bunten Basar verwandeln, sind bei Händlern und Besuchern gleichermaßen gefragt. Die einen nutzen die Chance, sich von ihren kleinen und großen Schätzen zu trennen, die anderen freuen sich über Liebhaberstücke und Schnäppchen. Wiederum andere lassen das Flair dieser Trödelmärkte auf sich wirken und genießen die fröhliche Atmosphäre.

An zwei Tagen bieten die jungen und erwachsenen Händler ihre Waren feil. Am Samstag, 31. Mai und Sonntag, 1. Juni besteht jeweils von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die beiden Flohmärkte zu besuchen. Der Kinderflohmarkt befindet sich auf dem Parkplatz am Stadthaus, dem Parkplatz Woldemei und entlang der Luchtenstraße und wird von jungen und jüngsten Händlern beschickt und deshalb ist auch das Warenangebot auf diese Altersklasse ausgerichtet. Verkauft werden Hörspiele und CDs, Spiele für Computer, Playstation oder Gameboy, Bücher, Playmobil oder Puppen samt Zubehör. Aber auch so klassisches Spielzeug wie Puzzle oder Lego erfreuen sich großer Beliebtheit. Ergänzt wird das bunte Sammelsurium durch Sportartikel, Kuscheltiere und alles, was Kinder sonst noch so aufheben.

Foto: Stadt Lippstadt

Foto: Stadt Lippstadt

Der Erwachsenen-Flohmarkt baut seine Schätze im Bereich des Bernhardbrunnens und der Unterführung Südertor auf. Hier bietet sich den Trödel-Fans eine reiche Auswahl an Wohnaccessoires, Textilien und Büchern. Aber auch altes Porzellan und Gläser, DVDs und Dekoratives für Wohnung, Haus und Garten runden das Sortiment ab.

Berechtigungskarten für die Flohmärkte sind ab Montag, 19. Mai, um 10 Uhr in der Stadtinformation im Rathaus erhältlich. Während die Kinder kostenlose Berechtigungskarten bekommen, entrichten die Erwachsenen eine Gebühr von 5 Euro pro Tag pro Stand. Die Flohmärkte sind ausschließlich für Privatpersonen gedacht, gewerbliche Händler sind daher nicht zugelassen.

Foto: Stadt Lippstadt

Foto: Stadt Lippstadt

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema