SoestSoestTopmeldungenVeranstaltungen in Südwestfalen

Soester Weihnachtsmarkt mit neuen Angeboten

Einbindung des malerischen Vreithofs als weiteres Glanzlicht

Soest – Das weltweit einmalige Grünsandstein-Ensemble „Altstadt Soest“ bildet auch in diesem Jahr wieder vom 24. November bis 22. Dezember die beeindruckende Kulisse für einen der schönsten Weihnachtsmärkte im ganzen Land. Durch die gelungene Ausweitung auf den malerischen Vreithof, mit neuen Ständen, einer ansprechenden Aufbaukonzeption und weiteren organisationstechnischen Optimierungen, soll nun das Angebot für Besucher und Gäste noch attraktiver werden.

Während zahllose Sterne den gesamten Marktplatz mit seinen hübschen Fachwerkhäusern überspannen und damit noch ein zusätzliches Glanzlicht aufsetzen, bilden an anderer Stelle die Türme von St. Patrokli und St. Petri sowie das historische Rathaus den beeindruckenden Rahmen für den Weihnachtsmarkt. Gespannt sein darf man in diesem Jahr auf den romantischen Vreithof als zusätzlichem Marktbereich: denn auch hier schlängeln sich jetzt die Weihnachtsstände an urigen, einladend illuminierten Fachwerkzeilen entlang rund ums Rathaus. Der Vreithof ist aber auch Standort für ein neues Besucherangebot: erstmals wird eine Eisstockbahn hier für Spaß und Unterhaltung sorgen, die Jung und Alt bestimmt vergnügliche Stunden bei entsprechender Frischluftzufuhr bescheren wird.

Auf diese Weise wird ein weiteres, wunderschönes und stimmungsvolles Panorama geschaffen, das den Soester Weihnachtsmarkt in besonderer Weise noch ergänzt. Diese Atmosphäre verleiht dem Weihnachtsmarkt seinen besonderen Reiz und hat ihn weit über die regionalen Grenzen hinweg bekannt gemacht hat.

Harmonisch fügen sich inzwischen rund 100 liebevoll eingerichteten Holzhäuser in das Ambiente der historischen Altstadt ein und bieten Geschenkartikel und Kunstgewerbe aus aller Herren Länder, Weihnachtsschmuck in den verschiedensten Formen, Farben und Materialien, handwerkliche Vorführungen und natürlich kulinarische Leckereien für jeden Geschmack. Neben den bekannten und bewährten Artikeln der Vorjahre, gibt es diesmal auch Neues im Angebot: Angefangen bei afrikanischem Kunsthandwerk oder lustigen Tassen, über Naturseifen, Glasperlenschmuck bis hin zu „Rothenburger Schneeballen“, einer süßen Spezialität, haben die Besucher eine große Auswahl an Geschenkideen. Erstmals dabei mit einem eigenen Stand ist auch das Restaurant „Fachwerk“ mit westfälischen Spezialitäten und Wein und damit einer weiteren köstlichen Ergänzung des Speiseangebotes sowie die B-Lounge mit einem winterlichen Getränkestand.

Der Soester Weihnachtsmarkt im Herzen der historischen Altstadt (Foto: Wirtschaft & Marketing Soest GmbH).
Der Soester Weihnachtsmarkt im Herzen der historischen Altstadt (Foto: Wirtschaft & Marketing Soest GmbH).

Für kleine Besucher gibt es erstmals Kinderbetreuung an den Wochenenden (Samstag/Sonntag, außer am 29.11.) in der Zeit von 13 bis 18 Uhr im Rathaus (Eingang Blauer Saal). Das kostenlose Spiel- und Bastelangebot richtet sich an Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren.

Und als Erinnerung an den Besuch des Soester Weihnachtsmarktes kann man die neue Weihnachtsmarkttasse erwerben, die für 2 Euro am Infostand der Tourist Information erhältlich ist oder an den Getränkeständen, im Rahmen eines Getränkekaufs gleich mitnehmen.

Und auch bei der Kommunikation, den neuen Medien, gibt’s noch Neuigkeiten on top:

In Kooperation von Wirtschaft & Marketing Soest GmbH, der Initiative Freifunk Soest und mit freundlicher Unterstützung des Vereins Soester Wirtschaft e.V., wird im Bereich des Soester Weihnachtsmarktes ein frei zugängliches, nicht-kommerzielles W-LAN angeboten – als Start für ein künftig noch weiter auszubauendes Netzwerk. Darüber hinaus lohnt sich auch ein zweiter Blick auf die neue Website www.soester-weihnachtsmarkt.de. Die Homepage wurde layout-technisch und inhaltlich komplett neu aufgebaut und mit vielen großen Bildern modernisiert und weiter optimiert.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt täglich von 11-20 Uhr, freitags sogar bis 21 Uhr. Die Gastronomie-Stände haben wie immer an allen Tagen noch länger, nämlich bis bis 22 Uhr, geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"