GesekeSoestSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Stadt Geseke bietet Garagentore zum Kauf an

Geseke – Fünf ausrangierte Garagentore, die von der Stadt Geseke nicht mehr benötigt werden, bietet die Verwaltung jetzt zum Kauf an.

Die Tore sind in einem guten Zustand. Veräußert werden sie an die Meistbietenden. Die Kaufangebote (das Mindestgebot liegt pro Tor bei 200 Euro) sind bis zum 13. Dezember 2015 in einem verschlossen Umschlag an die Stadt Geseke, z.Hd. Herrn Heinrich, “Angebot Garagentore (mit genauer Angabe des gewünschten Tores)”, An der Abtei 1, 59590 Geseke, zu senden.

Die Angebote werden am 14. Dezember 2015 geöffnet. Bei gleichhohen Angeboten entscheidet das Los.

Die Garagentore stammen aus dem ehemaligen Bauhofgebäude in Ehringhausen und können dort besichtigt werden.

Bei den Toren handelt es sich um:

1.) 3 Falttore, Fa. Crawford
Maße: je 3280 x 2950 mm (Breite x Höhe)
Das Torblatt besteht aus drei Flügeln mit fünf Feldern, wird nach außen angeschlagen und öffnet 90 Grad nach außen.
Die Füllungen in den Sektionen 1 und 2 sind mit 27 mm starken Alu-Sandwichkassetten versehen. Die Füllungen in den Sektionen 3 bis 5 sind mit 3 mm Acrylglas geperlt versehen.
Die Oberfläche des Rohrrahmens ist Alu-natur. Die Torverriegelung von innen erfolgt mittels Stangenbasküle, die Torbetätigung von innen per Hand. Ein Torflügel (links von außen gesehen) ist als Gehflügel mit Drückergarnitur mit Schloss versehen.

Foto: Stadt Geseke
Foto: Stadt Geseke

2.) 2 Rolltore, Fa. Crawford
Maße: a) 3350 x 3500 mm (Breite x Höhe)
b) 3250 x 3650 mm (Breite x Höhe)
Die Tore bestehen aus Alu (Alu-Rahmenkonstruktionen). Die Sektionen sind dabei durch Scharniere miteinander verbunden. Bodenfeld und Feld Nr. 2 sind Sandwichelemente mit 42 mm FCKW-freiem Schaumkern. Die Felder 3 bis 6 bestehen aus Doppel-Acrylglas (geperlt) als Isolierscheibe mit Glashalteleisten. Die Torverriegelung erfolgt durch einen Handriegel. Das Aufziehen der Tore erfolgt durch eine Haspelkette (Handbetrieb). In einem der beiden Tore (a) befindet sich eine Schlupftür.

Foto: Stadt Geseke
Foto: Stadt Geseke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"