Aktuelles aus den OrtenBad SassendorfPolitik in SüdwestfalenSoestSüdwestfalen-AktuellThemenTopmeldungen

Thorsten Schick zum stellvertretenden CDU Bezirksvorsitzenden gewählt

Südwestfalen. CDU-Kreisvorsitzende aus dem Märkischen Kreis, Thorsten Schick, ist mit dem besten Ergebnis zum stellvertretenden CDU-Bezirksvorsitzenden gewählt worden. Die turnusgemäße Neuwahl des gesamten Vorstandes fand in Bad Sassendorf statt, auf der der Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg aus dem Kreis Soest nicht mehr als Vorsitzender angetreten war.

Zu seinem Nachfolger wählten die Delegierten aus den fünf Kreisverbänden (Hochsauerland, Märkischer Kreis, Olpe, Siegen-Wittgenstein und Soest), die dem Bezirksverband Südwestfalen angehören, Klaus Kaiser zu dessen Nachfolger. Kaiser, der CDU-Kreisvorsitzender im Hochsauerlandkreis ist, ist als stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion für den Bereich Bildung zuständig. Neben Schick ist die Soester Landrätin Eva Irrgang die zweite Stellvertreterin. Aus dem Märkischen Kreis wurden der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Heider aus Lüdenscheid, Marco Voge aus Balve und Christel Voßbeck-Kayser aus Altena in das höchste CDU-Gremium des 17.000 Mitglieder zählenden Bezirksverbandes gewählt. Schick zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ausgang der Wahl aus Sicht des CDU-Kreisverbandes im Märkischen Kreis: „Wir sind für die kommenden zwei Jahr sehr gut im Bezirksverband aufgestellt, um den Bürgern in Südwestfalen gute inhaltliche und personelle Angebote zu unterbreiten.“ Und weiter: „Wir sind die Südwestfalenpartei und sind nah an den Menschen. Wir kennen die Sorgen vor Ort und setzen uns für die Bürgerinnen und Bürger ein.“ Neben den Wahlen stand die Rede des CDU-Landesvorsitzenden und Bundesumweltministers Dr. Norbert Röttgen im Mittelpunkt. Er ging auf die aktuellen Themen wie die Schuldenpolitik der rot-grünen Minderheitsregierung und die Zukunft von Europa ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"