Kreis SoestSoziales und BildungTopmeldungen

Vorschläge für Integrationspreis 2015 einreichen

Bis zum 6. Mai Vorbilder gesucht – Prämierung im November

Kreis Soest – Im Fokus des diesjährigen Integrationspreises stehen Personen mit Migrationshintergrund und Unternehmen von Personen mit Migrationshintergrund, die durch ihre Geschichte und Engagement für andere ein Vorbild sein können. Vorschläge können bis zum Mittwoch, 6. Mai 2015, beim Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Soest eingereicht werden.

SüWeNa Sponsorenpool:

Kennen Sie eine Person, die selbst oder deren Elternteil aus dem Ausland in den Kreis Soest zugewandert ist und die Sie durch ihre besondere Geschichte oder ihr Engagement für das gesellschaftliche Miteinander beeindruckt hat? Oder haben Sie einen kleinen Betrieb oder ein größeres Unternehmen einer Person mit Migrationshintergrund im Blick, das sich für Menschen anderer Herkunft stark macht, indem es beispielsweise Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Migrationshintergrund besonders fördert oder örtliche Integrationsprojekte unterstützt? Dann kann der Integrationspreis 2015 eine Möglichkeit sein, diese Vorbildwirkung für andere sichtbar zu machen und ein Zeichen der Wertschätzung zu setzen.

„Wie auch in den letzten Jahren ist der Integrationspreis ‘Zuhause im Kreis Soest’ eine würdige Anerkennung für Menschen, die sich für die Förderung des Miteinanders zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und für mehr Toleranz und Verständigung einsetzen“, erklärt Dieter Hesse, Leiter der Abteilung Schulangelegenheiten Kreis Soest, an die das Kommunale Integrationszentrum angegliedert ist.

Im November wird der Integrationspreis 2015 des Kreises Soest in feierlichem Rahmen im Foyer des Kreishauses in Form einer Urkunde und eines Geldpreises übergeben (Foto: Linda Kratzel/Kreis Soest).
Im November wird der Integrationspreis 2015 des Kreises Soest in feierlichem Rahmen im Foyer des Kreishauses in Form einer Urkunde und eines Geldpreises übergeben (Foto: Linda Kratzel/Kreis Soest).

Insgesamt ist der Preis mit einer Summe von 3.000 Euro dotiert. Eine unabhängige Jury teilt das Geld zwischen den Prämierten auf. Außerdem erhalten die Ausgezeichneten ein Zertifikat. Die Prämierungsveranstaltung soll im November 2015 in feierlichem Rahmen im Foyer des Kreishauses stattfinden. Dort besteht die Möglichkeit, dass sich vorgeschlagene Personen oder Betriebe vorstellen und sich mit anderen Bewerberinnen und Bewerbern austauschen. Informationen werden ebenfalls auf der Internetseite www.zuhause-im-kreis-soest.de bekannt gegeben. Die Verleihung wird durch die Landrätin und einen Bürgermeister der 14 Kommunen im Kreis Soest erfolgen, die gemeinsam die Schirmherrschaft für den Integrationspreis übernehmen.

Die Bewerbungsunterlagen sind unter dem Stichwort Integrationspreis „Zuhause im Kreis Soest“ zu senden an: Kreis Soest, Abteilung Schulangelegenheiten, Kommunales Integrationszentrum, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest, Telefax: 02921/303493. Bewerbungsschluss ist am Mittwoch, 6. Mai 2015.

Die Bewerbungsvoraussetzungen sowie das Bewerbungsformular sind im Internet auf der Kreisseite unter www.kreis-soest.de Hauptmenüpunkt „Bildung + Integration“ und dort unter dem Menüpunkt „Integrationspreis“ zu finden.

Interessierte können sich für weitere Informationen an Linda Kratzel, Telefon: 02921/302446, E-Mail linda.kratzel@kreis-soest.de und an Julia Böckmann, Telefon: 02921/302752, E-Mail julia.boeckmann@kreis-soest.de wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@arkm.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"