BlaulichtreportWarstein

Auto-Rückgabe gründlich fehlgeschlagen

Warstein – In der Nacht von Donnerstag (26.03.2020) auf Freitag, gegen 1 Uhr, wurde die Polizei über vier Personen im Alter von 18 bis 55 Jahren informiert, die sich verdächtig in der Straße Wisor aufhielten. Hier war der Grund die versuchte Rückgabe eines zuvor gekauften Autos, das der Käufer beanstanden wollte. Neben der Nichteinhaltung des Kontaktverbotes erhielt zudem ein 20-jähriger Mann aus der Gruppe eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz. Er hatte den Wagen mit nicht zugelassenen Autokennzeichen zurück gebracht, ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!