Aktuelles aus den OrtenVerschiedenesWarstein

Stadt Warstein investiert in neue Spielgeräte

Warstein – Stadt Warstein investiert in neue Spielgeräte. 2019/2020 werden Spielplätze im Stadtgebiet mit rund 100.000 Euro aufgewertet

Die Stadt Warstein hat die Schließung der Spielplätze genutzt, um die kürzlich angelieferten neuen Spielgeräte aufzubauen. “Mit der Wiedereröffnung der Spielplätze im Stadtgebiet konnten sich die Warsteiner Kinder auf mehreren Spielplätzen über neue tolle und attraktive Spielgeräte freuen”, teilt Jugendamtsleiter Jörg Lewe mit. Auch der Neubau des Spielplatzes neben der Kindertagesstätte Lippkamp ist nahezu fertiggestellt. Lewe: “Einige Spielgeräte waren in die Jahre gekommen und wurden nun erneuert. Diese Chance haben wir genutzt, um die städtischen Spielflächen attraktiver zu gestalten.”

Der Spielplatz Lippkamp entstand auf Antrag der Eltern und konnte kombiniert mit der U3-Erweiterung im Lippkamp attraktiv ausgestattet werden. Dieser wurde nun ausgestaltet mit einem Sandkasten, einem Wipptier, einer Nestschaukel, einem neuen großen Klettergerüst sowie mit einer Spielfläche mit zwei kleinen Fußballtoren. Die Eltern aus der umliegenden Siedlung haben zudem im Rahmen eines Crowdfunding Projektes Geld für eine zusätzliche Schaukelanlage, einen Kaufladen und eine Wippe gesammelt. Diese Geräte werden nach Lieferung ebenfalls bald aufgestellt. Dieser Spielplatz soll auch als Erweiterung des Spielgeländes der Kindertageseinrichtung genutzt werden.

Der Spielplatz Güldene Tröge (Belecke) erhielt eine neue Kletterkombination und einen neuen Rutschenturm. Im Ortsteil Suttrop waren größere Erneuerungen notwendig. So wurde der große Spielturm mit Brücke auf dem Spielplatz am Orthagen von Grund auf saniert, eine neue Rutsche angeschafft und die Sandspielanlage erneuert. Auf dem Spielplatz am Soestweg steht nun eine große Kletterturmkombination mit vielen Spielmöglichkeiten.

Im Rahmen des Kinderparlamentes 2019 haben alle Grundschüler in Warstein entschieden, auf dem Schulhof in Suttrop eine neue Kletterlandschaft aufzubauen. Diese demokratisch selbstbestimmte Spielanlage steht den Kindern nun zur Verfügung. Der Spielplatz am Schoren (Warstein) hat eine neue Seilbahn erhalten. In Niederbergheim wurden ebenfalls neue Geräte angeschafft und eine Sanierung steht für 2020 an.

Im laufenden Jahr sollen an weiteren Spielplätzen Geräte mit einem Investitionsvolumen von rund 40.000 Euro erneuert werden, nachdem in 2019 bereits ca. 60.000 Euro investiert worden waren – ein Invest von etwa 100.000 Euro in zwei Jahren. Die Planungen für 2020 sind schon angelaufen.

Jörg Lewe: “Ziel ist es, allen Ortsteilen gerecht zu werden und die Attraktivität der Spielplätze zu erhalten. Alle Spielplätze sind auch Online mit Bildern zu finden unter www.Spielplatztreff.de.” Die neuen Spielgeräte werden gerade in dem Onlinesystem aktualisiert. Hier haben Eltern die Möglichkeit über die verschiedenen Spielplätze im Stadtgebiet zu informieren. Neben den neuen Geräten wird nun nach und nach auf allen Spielplätzen in der Stadt Warstein die Beschilderung um einen QR-Code ergänzt. Eltern können mit ihrem Handy unmittelbar Schäden oder Verunreinigungen an die Stadt Warstein melden. “So können wir noch schneller reagieren und für  saubere Spielplätze sorgen”, resümiert Ingo Schaup vom Betriebshof der Stadt Warstein.

Quelle: Stadt Warstein

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!