Aktuelles aus den OrtenAltenaAusbildung SüdwestfalenJunge MenschenMKSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Altena: Azubis der ABG starten Vermietungskampagne für junges Wohnen in einem WG-Haus in Altenas Nordstraße 17

Altena – Die Altenaer Baugesellschaft (ABG) startet eine Vermietungskampagne für ein ambitioniertes Wohnprojekt für die junge Zielgruppe. Unter dem Motto „Junge Leute errichten was für junge Leute” planen und realisieren Auszubildende der ABG und Azubis ortsansässiger Handwerkerfirmen selbstständig ein Wohngemeinschaftshaus für 6 oder mehr Bewohner in der Altenaer Nordstraße 17. Fertigstellungstermin des Hauses ist der 30. Juni 2016. Monatelang machten sich die Azubis Gedanken, welche Wohnbedürfnisse junge Menschen haben und wie die sich in einem einzigen Haus gemeinschaftlich realisieren lassen. Das Ergebnis wird sich sehen lassen können. Das 196-qm-Haus bietet neben sechs Zimmern von 11 qm bis ca.17 qm (Doppelbelegung möglich) viele Gemeinschaftsflächen zur Begegnung. Im Erdgeschoss wird eine voll ausgestattete Küche eingerichtet, nebenan findet man einen offenen möblierten Wohn- und Essbereich. Hinzu kommen im Kellerbereich eine Chill-Ecke mit Bar, Trocken- und Abstellraum und ein freundlicher Garten mit Sitzecke und Grillplatz zum Entspannen.

Quelle: ABG
Quelle: ABG

„Junge Mieter haben praktisch ein ganzes Haus für sich. Das ist neu in Altena”, erläutert Laura von der Brake, ABG-Auszubildende zur Immobilienkauffrau im 1. Lehrjahr, das Projekt. „Bei der Planung war uns wichtig, dass es im Haus so viel Gemeinschaft wie möglich geben kann und dass trotzdem jeder sein eigenes Reich hat. Das ist uns gelungen. Unser WG-Haus verfügt allein über 115 qm Raum zum Miteinander wohnen und leben. Unser Ausbildungsunternehmen hat uns sehr viel Freiheit gelassen für unsere Ideen und auch bei der Planung der Vermarktungsaktivitäten, die jetzt starten. Dazu gehören Großflächenwerbung, Werbebanner, Plakate, Kinowerbung und Aktionen im ABG-Internet und in Facebook”, ergänzt die ABG-Auszubildende. Das ganze Team hoffe nun, dass das Wohnprojekt viel Anklang findet und sich die neuen Bewohner nach dem Einzug ab Juli sehr wohlfühlen.

Für ABG-Vorstand Joachim Effertz ist das Azubi-WG-Haus bereits jetzt ein gelungenes Pilotprojekt für junge zielgruppengerechte Wohnangebote. „Viel haben wir in den letzten Jahren für Senioren- und Familienwohnen getan. Nun ergänzen wir unser Repertoire mit einem speziellen Angebot für junge Leute von 18 bis 27 Jahre”, unterstreicht er den Projektansatz. Das WG-Haus reihe sich ein in die Anstrengungen der ABG, für die Mieter der Region immer attraktiv zu bleiben oder für andere Wohnungssuchende noch zu werden. „Zu unserem Selbstverständnis als kundenorientierter Dienstleister gehört es, immer wieder aktiv und innovativ auf unsere Kunden zuzugehen und ihnen neue attraktive Angebote zu unterbreiten”, so der Vorstand.

Zum Schautag am 8. Mai 2016 wird das ABG-WG-Haus in der Nordstraße 17 erstmals der Altenaer Öffentlichkeit vorgestellt. Dann können alle Interessierten das bereits fertig gestellte 2. Obergeschoss des Hauses besichtigen. Mit von der Partie sind alle jungen Planer und Bauleute. Natürlich kann auch bereits gemietet werden. Die Mietpreise der Einzelzimmer mit großen möblierten Gemeinschaftswohnflächen drum herum beginnen mit 260 Euro monatlich für das kleinste Zimmer.

Text: Joachim Effertz

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"