HemerMKPolitik in SüdwestfalenSoziales und BildungThemenTopmeldungen

Anruf genügt: Michael Groschek begeistert vom Konversionsprojekt

Hemer – Begeistert zeigte sich Michael Groschek, NRW-Minister für Verkehr, Wohnen und Stadtentwicklung, nach dem Rundgang durch den Sauerlandpark: „Hemer hat vorbildliche Konversionsarbeit geleistet.“

Als ihm Bürgermeister Michael Esken kurz vor dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hemer verriet, wie rührig der Förderverein des Sauerlandparks mit seinen rund 1000 Mitgliedern sei, geriet der Minister sogar ins Schwärmen: „So wie dieser Familienpark gepflegt ist, das kann die öffentliche Hand überhaupt nicht leisten. Sie haben ein Beispiel dafür geliefert, dass der Abzug der Bundeswehr keinen Abzug des Optimismus bedeuten muss. Von solchen Modellen brauchen wir mehr“, sagte Groschek noch bevor die Tinte im Goldenen Buch getrocknet war.

Beigewohnt hatten der Eintragung die Landtagsabgeordneten Inge Blask (SPD) und Thorsten Schick (CDU), die Rats- Fraktionsvertreter Martin Gropengießer (CDU), Arne-Hermann Stopsack (FDP), Antje Böttcher von Larcher (GAH), Klaus Schreiber (UWG) sowie Guido Forsting, Geschäftsführer des Sauerlandparks, und Fördervereinsvorsitzender Dr. Heinz-Jürgen Osing.

Die Debatte um den Lückenschluss der A46 hatte Hemers Bürgermeister Michael Esken bei diesem Konversionstermin ganz bewusst geschnitten, dennoch kam sie ganz nebenbei kurz zur Sprache: „Das sollte heute einfach kein Thema sein, ich bin aber dankbar dafür, dass Herr Minister Groschek alle Beteiligten an den Runden Tisch geladen hat. Die Argumente sind ausgetauscht, jetzt muss ein politischer Beschluss her.“ Dem stimmte der NRW-Verkehrsminister gerne zu und verabschiedete nach gut 90 Minuten aus dem Sauerlandpark mit den Worten: „Das war ein guter und wichtiger Besuch in Hemer. Wenn es Probleme gibt, einfach anrufen!“ Ein Angebot, dass die Hemeraner Politik und Verwaltung vielleicht gerne annimmt. Zu gegebener Zeit und entsprechendem Anlass versteht sich…

Michael Groschek beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hemer (Quelle: Stadt Hemer)
Michael Groschek beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hemer (Quelle: Stadt Hemer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"