MKSüdwestfalen-AktuellThemenVerschiedenes

Ausstellung zum Ersten Weltkrieg: Kreisarchiv bittet um Hilfe

Märkischer Kreis (pmk) – Auf Unterstützung der Einwohnerinnen und Einwohner im Märkischen Kreis ist das Kreisarchiv angewiesen. Es werden noch Bilder und Exponate gesucht.

Das Kreisarchiv des Märkischen Kreises bereitet für das nächste Jahr eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg mit dem Titel „Lieb Vaterland mag’s ruhig sein“ vor. 2014 jährt sich zum einhundertsten Mal der Ausbruch des Ersten Weltkriegs. In der Ausstellung, die am 01. August 2014 im Kreishaus Altena eröffnet werden wird, sollen hauptsächlich die Auswirkungen des Krieges auf die Bevölkerung der damaligen Kreise Altena und Iserlohn, sowie die kreisfreien Städte Iserlohn und Lüdenscheid dargestellt werden.

Im Kreisarchiv und in den an der Schau beteiligten Kommunalarchiven befinden sich zahlreiche Dokumente aus dieser Zeit. Nicht so zahlreich sind allerdings Fotos und Erinnerungsstücke aus Privatbesitz. Und genau daran ist das Kreisarchiv interessiert. Beispielsweise Fotos zur Mobilmachung, von heimischen Soldaten, zu Sammelaktionen (Reichswollwoche, Sammeln von Metall, Sammeln von Laub, Heu und Brennnesseln, Büchersammelaktionen), Feldpostbriefe bzw. Postkarten, Erinnerungsstücke wie Reservistenkrüge, Reservistenbilder, Orden, Ehrenzeichen, Wehrpässe, „Grabenerzeugnisse“ wie Brieföffner mit Granatensplitter, Vasen aus Geschosshülsen, Basteleien aus Patronen, „Patriotische Gegenstände“ wie Teller und Tassen mit Abbildungen von Kaiser Wilhelm oder Hindenburg, Spielzeug, Kinderbücher mit militärischem Hintergrund aus dieser Zeit.

Mobilmachung in Altena 2014. Foto: Kreisarchiv Märkischer Kreis
Mobilmachung in Altena 2014. Foto: Kreisarchiv Märkischer Kreis

Für die Vorbereitung auf die Ausstellung würde das Kreisarchiv zunächst vorhandene Gegenstände und Unterlagen erfassen und wäre für eine eventuelle leihweise Überlassung für den Zeitraum von Juli bis November 2014 dankbar.

Wer die Ausstellung mit seinen Leihgaben unterstützten möchte, kann sich an das Kreisarchiv Märkischer Kreis, Ulrich Biroth, Bismarckstraße 15, 58762 Altena, Telefon: 02352/966-7059, E-Mail: [email protected], wenden.

Kriegsgefangener Basse Selve Altena. Foto: Kreisarchiv Märkischer Kreis
Kriegsgefangener – Basse & Selve, Altena. Foto: Kreisarchiv Märkischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"