Märkischer Kreis (pmk) – „Das Wetter wird gut“, ist sich Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper sicher. Sie habe den Hundertjährigen Kalender befragt, und danach sehe es ganz gut aus für die dritte Auflage des Aktionstages „ Autofreies Volmetal“. Am Sonntag, 21. Juni, gehört die Bundesstraße 54 zwischen Meinerzhagen Lidl-Parkplatz, Am Bücking 2, bis Schalksmühle, Wandsbeckplatz 2, wieder ausschließlich den Fahrradfahrern, Spaziergängern, Skatern und Walkern.

Auch die Polizei passt sich an - per Rad auf Streife (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis).

Auch die Polizei passt sich an – per Rad auf Streife (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis).

Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Vereine, Organisationen und Sponsoren zusammengetan, um mit attraktiven Programmpunkten rund um die Themen Sport, Bewegung, Ernährung, Umwelt und Natur zu diesem Familienfest beizutragen. An mehr als 120 Ständen werden sportliche Aktivitäten, Informationen, verschiedene gastronomische und musikalische Beiträge oder Spiel und Spaß für Jung und Alt angeboten.

Optimales Vergnügen auf der 21 Kilometer langen, autofreien Strecke bei maximaler Sicherheit: Das wünschen die Organisatoren vom Märkischen Kreis, den Städten Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Lüdenscheid sowie der Gemeinde Schalksmühle. Rund 200 Einsatzkräfte aus den beteiligten Kommunen, von Polizei, Feuerwehr, privatem Sicherheitsdienst und verschiedenen Hilfsorganisationen wollen für einen reibungslosen Ablauf der beliebten Veranstaltung sorgen. Zur Absprache der letzten Details des Sicherheitskonzeptes trafen sie sich jetzt im Lüdenscheider Kreishaus.

Im Meinerzhagener Rathaus wird sich ein Einsatzstab einrichten, Teile des Krisenstabes des Märkischen Kreises versammeln sich im Katastrophenschutz- und Lagezentrum des Lüdenscheider Kreishauses. Alles nur Vorsichtsmaßnahmen, um schnell für den Fall reagieren zu können, der hoffentlich nicht eintritt.

Landrat Thomas Gemke eröffnet die Veranstaltung um 10:30 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz in Meinerzhagen. Dazu haben sich unter anderem der Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek, sowie der Parlamentarische Staatsekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, Horst Becker, angekündigt. Michael Groschek ist inzwischen Stammgast beim Autofreien Volmetal. Die Bürgermeister beteiligten Kommunen, Vertreter aus Politik und Gesellschaft werden ebenfalls erwartet. Ab 11:00 Uhr geht der Tross auf die Strecke. Bis 19:00 Uhr bleibt die Bundesstraße 54 autofrei.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere