Jugendliche aus dem Märkischen Kreis zu Gast im Deutschen Bundestag

Balve/Menden/Iserlohn – Der Einladung des Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert zu einem Austausch zwischen der jungen Generation und den Parlamentariern des Deutschen Bundestages folgten rund 180 junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren. Sie hatten die Möglichkeit, im Hohen Hause über das Thema Politik und Werte zu diskutieren.

v.l.n.r.: Christel Voßbeck-Kayser, Timon Streiter (Balve), Ann-Kathrin Schönekeß (Iserlohn) und Maximilian Hermanns (Menden) Büro Christel Voßbeck-Kayser, MdB

v.l.n.r.: Christel Voßbeck-Kayser, Timon Streiter (Balve), Ann-Kathrin Schönekeß (Iserlohn) und Maximilian Hermanns (Menden) Büro Christel Voßbeck-Kayser, MdB

Bei den 24. Tagen der Begegnung zum Thema „In Verantwortung vor Gott und den Menschen“ diskutierten junge Menschen in Referaten, Workshops und Gesprächen mit Spitzenpolitikern, Journalisten, Wissenschaftlern und Unternehmern. Gemeinsam dachten sie über Glaube und Werte nach, über die „Verantwortung vor Gott und den Menschen“ wie es in der Präambel des Grundgesetzes heißt.

Dem Aufruf von Christel Voßbeck-Kayser zur dreitägigen Veranstaltung in Berlin folgten auch drei Jugendliche aus Balve, Menden und Iserlohn.

„Wir haben uns sehr über die Einladung gefreut“, so Timon Streiter. Die Jugendlichen waren sich einig: Der intensive Austausch jenseits von Parteigrenzen mit den Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet war eine tolle Erfahrung. Auch der Blick hinter die Kulissen des Deutschen Bundestags war durch den Besuch möglich. Beeindruckt zeigten sich die Jugendlichen besonders vom Impulsvortrag des Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert.

Höhepunkt der Tage der Begegnung war ein gemeinsames Frühstück der Teilnehmer mit Abgeordneten aus allen Fraktionen im Bundestag. Auch die CDU-Abgeordnete Christel Voßbeck-Kayser nahm sich gerne die Zeit für ein Gespräch mit den Jugendlichen aus der Heimat.

„Ich finde die Möglichkeit klasse, gemeinsam mit Jugendlichen über Glauben, Werte und Politik nachzudenken und ihnen einen Blick in den parlamentarischen Alltag in Berlin zu ermöglichen. Junge Menschen, die bereit sind, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und politisches Interesse und Engagement zeigen, brauchen wir heute mehr denn je“, betonte Christel Voßbeck-Kayser.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere