IserlohnMKTopmeldungenVerschiedenes

„BLICK-PUNKT“: Neue Ausstellung im Stadtmuseum Iserlohn

Historische Ansichten aus dem Märkischen Kreis

Iserlohn – Der Märkische Kreis wird in diesem Jahr vierzig Jahre alt. Erstmalig werden in der Ausstellung „BLICK-PUNKT – Historische Ansichten aus dem Märkischen Kreis“ historische Ansichten aller Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises in einer Ausstellung vereint zu sehen sein. Es handelt sich um Lithographien, Radierungen, Zeichnungen, Aquarelle, Bildpostkarten und Fotografien. Die Ausstellung ist bis zum 18. Oktober im Stadtmuseum Iserlohn am Fritz-Kühn-Platz 1 zu sehen.

1975 entstand im Rahmen einer Gebietsneuordnung, des so genannten Sauerland-Paderborn-Gesetzes, der Märkische Kreis. Sein Name leitet sich von der Burg Mark (im heutigen Hamm-Uentrop gelegen) ab, die Anfang des 13. Jahrhunderts neuer Stammsitz der Grafen von Altena-Mark geworden war. Von hier aus wurde ein großer Teil der Fläche des heutigen Kreises beherrscht. Allerdings war das Territorialgebiet der Grafen von der Mark wesentlich ausgedehnter: Es umfasste in seiner Gesamtheit etwa den heutigen Ennepe-Ruhr-Kreis, den Märkischen Kreis, die Kreise Soest und Unna sowie die kreisfreien Städte Bochum, Hagen, Hamm, Herne, große Teile Dortmunds, die Südhälfte von Gelsenkirchen und kleinere Teile von Essen.

Museumsleiter Gerd Schäfer hatte die Idee und konzipierte die Ausstellung „BLICK-PUNKT“ zum 40-jährigen Bestehen des Märkischen Kreises (Foto: Stadt Iserlohn).
Museumsleiter Gerd Schäfer hatte die Idee und konzipierte die Ausstellung „BLICK-PUNKT“ zum 40-jährigen Bestehen des Märkischen Kreises (Foto: Stadt Iserlohn).

Historisch einheitliche herrschaftliche Strukturen hat das heutige Kreisgebiet nicht, da es auch aus ehemaligen Teilen der Grafschaft Limburg (Letmathe und Hennen, beide heute zu Iserlohn gehörig) sowie des kurkölnischen Herzogtums Westfalen (Balve und Menden) besteht.

Gebildet wurde der Kreis aus der zuvor kreisfreien Stadt Iserlohn, dem Landkreis Iserlohn (ohne Schwerte und Hohenlimburg), dem Landkreis Lüdenscheid sowie dem Amt Balve, vorher dem Kreis Arnsberg angehörig. Lüdenscheid erhielt den Kreissitz.

Die fünfzehn Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises sind: Altena, Balve, Halver, Hemer, Herscheid, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg, Schalksmühle und Werdohl.

Mit seinen etwa 1 060 Quadratkilometern Fläche und annähernd 417.000 Einwohnern ist der Märkische Kreis der neuntgrößte Kreis in Deutschland und zählt zu den industriestärksten Regionen in Nordrhein-Westfalen.

2 Kommentare

  1. Habe im IKZ den Startzeitpunkt vergeblich gesucht. Leider auch hier! Wann wird die Ausstellung eröffnet?

  2. Hallo Herr Trawny!

    Erster Ausstellungstag ist der heutige Freitag, 28.08.2015.

    MfG
    C. Dringelstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"