Aktuelles aus den OrtenIserlohnMKSoziales und BildungSüdwestfalen-AktuellVeranstaltungen in Südwestfalen

Die Geschichte des Stadtarchivs Iserlohn – Vortrag von Rico Quaschny

Iserlohn. Am kommenden Dienstag, 11. Dezember, endet die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule zur 775-Jahrfeier der Stadt Iserlohn. Stadtarchivar Rico Quaschny wird unter dem Titel “Von lodernden Flammen und mangelnder Einsicht zum städtischen Gedächtnis” über die Geschichte des Stadtarchivs Iserlohn referieren. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der “Alten Post”, Theodor-Heuss-Ring 5.

Das Stadtarchiv ist eine der ältesten Einrichtungen der Stadt Iserlohn. Als Ort des “städtischen Gedächtnisses” dokumentiert es die Geschichte der Stadt Iserlohn und ihrer Stadtteile. Der Weg zum Dokumentations- und Informationszentrum der Gegenwart war nicht immer geradlinig. Stadtbrände vernichteten Urkunden, Briefe und Protokolle. Schlechte Unterbringung, fehlende Ordnung und “mangelnde Einsicht” führten zu weiteren Verlusten. Während des Stadtjubiläums zur 700-Jahrfeier 1937 rückte auch das Stadtarchiv stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung.

Es wurde zusammen mit dem Heimatmuseum und der Volksbücherei im “Haus der Heimat” untergebracht und stand im Dienst der nationalsozialistischen Ideologie.
Der Vortrag spannt einen Bogen von den ersten Nachrichten über das städtische Archiv bis zum Umzug in die “Alte Post” vor wenigen Jahren.

Der Eintritt koster vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Schüler und Studierende können kostenfrei teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"