HagenMKSoziales und BildungVerschiedenes

Dieter Grefe bleibt stellvertretender Kreisbrandmeister

Dieter Grefe bleibt stellvertretender Kreisbrandmeister. Landrat Thomas Gemke überreichte dem 50-jährigen Altenaer jetzt die Ernennungsurkunde. Grefe wurde bis zum 18. Januar 2019 in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter berufen.

Der Kreistag des Märkischen Kreises hatte Dieter Grefe bereits in der Sitzung am 31. Oktober für weitere sechs Jahre zum Stellvertreter von Kreisbrandmeister Rainer Blumenrath berufen. Weiterer stellvertretender Kreisbrandmeister ist Michael Kling aus Nachrodt-Wiblingwerde. Dieter Grefe geht in seine vierte Amtszeit. Er wurde mit Wirkung vom 19. Januar 1995 zum ersten Mal in das Amt des stellvertretenden Kreisbrandmeisters berufen.

Der 50-Jährige begann seine Laufbahn im Januar 1981 bei der Löschgruppe Dahle der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Altena. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit auf Kreisebene gehört die Unterstützung der Arbeit der Jugendfeuerwehren, die Mitwirkung und Durchführung von Lehrgängen, Grefe ist Einsatzleiter des Märkischen Kreises bei Großschadenslagen und Mitglied im Führungsstab sowie Krisenstab des Kreises bei Katastrophenlagen. Neben der Vertreterfunktion für den Kreisbrandmeister obliegt dem Altenaer die Unterstützung des Landrates bei der Aufsicht über die Feuerwehren im Märkischen Kreis.

Ferner ist Dieter Grefe Mitglied im Arbeitskreis Ausbildung auf Regierungsbezirksebene, hat Führungsaufgaben bei der sogenannten „überörtlichen Hilfe“ der Bereitschaft Hagen/Märkischer Kreis. Auf Landesebene ist der 50-Jährige stellvertretendes Mitglied der beim Innenministerium NRW eingerichteten Arbeitsgruppe für die Ermittlung und Bewertung von Messergebnissen bei dynamischen Brandereignissen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"