Tiefbau-, Kanal- und Straßenbauarbeiten (Meyer-Tochtrop aus Meschede), Gas- und Wasserversorgung (Stadtwerke Hemer), Stromversorgung (RWE Westnetz) und die Telekommunikationsversorgung (Deutsche Telekom und Unity Media) werden voraussichtlich bis Mai 2016 dauern

Hemer – Die Erschließungsarbeiten für den dritten und letzten Bauabschnitt des Wohngebietes Stadtterrassen am Sauerlandpark haben begonnen. Gestern (10. November) haben Hemers Erster Beigeordneter Dr. Bernd Schulte, die technische Dezernentin Andrea Wolf sowie Mitglieder des Betriebsausschuss und Vertreter der Sparkasse Märkisches Sauerland den Startschuss auf der circa 11.000 Quadratmeter großen Fläche gegeben.

Die Tiefbau-, Kanal- und Straßenbauarbeiten (Meyer-Tochtrop aus Meschede), Gas- und Wasserversorgung (Stadtwerke Hemer), Stromversorgung (RWE Westnetz) und die Telekommunikationsversorgung (Deutsche Telekom und Unity Media) werden voraussichtlich bis Mai 2016 dauern, der Endausbau soll im Jahr 2017 ausgeschrieben und entsprechend auch ausgeführt werden. Platz finden werden auf den Grundstücksflächen anschließend zwei Mehrfamilienhäuser und zwölf Einfamilienhäuser, für die bei der Sparkasse Märkisches Sauerland bereits zehn Reservierungen vorliegen.

Foto: Stadt Hemer

Foto: Stadt Hemer

Dass das neue Wohngebiet direkt am Sauerlandpark sehr beliebt ist, haben bereits die ersten beiden Bauabschnitte mit einer Fläche von insgesamt 14.000 Quadratmetern gezeigt. Die ersten Häuser sprießen aus dem Boden, immerhin sind von 23 Grundstücken bereits 19 vermarktet (18 Einfamiliengrundstücke und ein Mehrfamiliengrundstück), währen die übrigen vier für Einfamilienhäuser reserviert sind.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere