Bauen, Wohnen und GartenHemerMKSüdwestfalen-Aktuell

Fleißige Handwerker am Dahlienweg

Hemer – Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss nur zum Sauerlandpark gehen. Für die neue Kindertageseinrichtung am Dahlienweg 1-3 sind die Handwerker angerückt, um aus dem ehemaligen Kasernengebäude eine bunte Spieloase für Hemers Nachwuchs zu zaubern. Bevor aber Hammer und Speiskelle geschwungen werden, haben sich die Verwaltungsspitze sowie die Mitglieder des Kinder- und Jugendhilfeausschusses von Architekt Detlef Jürgens die Pläne für die Umbauarbeiten im Detail erklären lassen.

„Die Einrichtung wird erwartungsgemäß voll ausgelastet sein“, berichtet der stellvertretende Jugendamtsleiter Peter Brühmann, der die Planung in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten erstellt hat, „frühestens im Kindergartenjahr 2016/2017 wird sich die Nachfrage ein wenig entspannen.“ Die Kalkulation verrät auch, dass die Weichen in Hemer richtig gestellt wurden. „Die Planungen des Jugendamtes, eine neue Einrichtung zu schaffen, waren goldrichtig“, so Bürgermeister Michael Esken, „nicht minder beachtlich und richtungweisend war der Konsens der Politik, dieses Vorhaben mit ihrem Beschluss zu unterstützen.“

Die absolute Notwendigkeit dieser Einrichtung dokumentiert Brühmann mit harten Fakten: Drei Gruppen (55 Plätze bestehend aus 16 U3- und 39 Ü3-Plätzen) werden auf circa 600 Quadratmetern untergebracht. Hinzu kommt eine Außenspielfläche mit 783 Quadratmetern. Damit die Einrichtung bereits Anfang August in Betrieb genommen werden kann (Aufnahme der Kinder: ab 18. August), haben die Handwerker nun eine Menge Arbeit. Architekt Jürgens: „Die Flure werden verputzt, Lärmschutzdecken eingebracht, die sanitären Anlagen werden kindgerecht umgestaltet und der harte Steinfußboden wird mit einem Kautschukbelag versehen.“ Eine Naphtalinbelastung ist nach umfassender Begutachtung eindeutig ausgeschlossen. Durch den Umbau und für die geplante Inneneinrichtung entstehen Gesamtkosten in Höhe von knapp 350.000 Euro, gut 50 Prozent sind dabei durch Landesfördermittel abgedeckt.

Foto: Stadt Hemer
Foto: Stadt Hemer

Die im Sommer komplett renovierte Einrichtung wird dann Manuela Jürgen-Schellert leiten, die das kürzlich beendete Bewerbungsverfahren für sich entschieden hat. Das verriet die im Jugendamt für die Kindertageseinrichtung zuständige Abteilungsleiterin Heike Amrhein: „Insgesamt werden elf Mitarbeiterinnen und vielleicht auch Mitarbeiter die Kinder zwischen 7 und 16.30 Uhr betreuen.“

Auch eine Großtagespflegestelle soll am Dahlienweg 1-3 entstehen. Neun Plätze für bis dreijährige Kinder, die in die Obhut von qualifizierten Tagespflegemüttern gegeben werden, sind geplant. „Diese werden bereits durch die Ansprechpartnerin Claudia Heetfeld ([email protected]) aus dem vorhandenen Pool akquiriert“, bestätigt Heike Amrhein. Die Gesamtkosten (Umbau, Einrichtung) für diesen Bereich betragen knapp 140.000 Euro bei einer Förderquote von mehr als 70 Prozent.

Guido Forsting hat bei diesem großen Umbauvorhaben der Stadt Hemer doppelt und dreifach gut lachen. Der Jugenddezernent, Kämmerer und Sauerlandpark-Geschäftsführer in Personalunion freut sich einerseits über die positive Förderquote, anderseits aber auch riesig auf die neuen kleinen Nachbarn: „Nichts drückt Lebendigkeit deutlicher aus als fröhliches Kindergelächter. Wir freuen uns, dass die Kinder in gewissem Maße auch den Park bereichern. Und umgekehrt: Schließlich finden die Kinder mit den Attraktionen des Sauerlandparks großartige Spielmöglichkeiten, ohne auch nur eine Straße überqueren zu müssen.“ Es ist nicht zu übersehen und -hören: Eine Kindertageseinrichtung am Sauerlandpark ist ein Gewinn für alle…

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!