IserlohnMKSüdwestfalen-Aktuell

“Frühlingserwachen – Klangkraft für neue Energie”

Fr. 23.03.2012 20.00 Uhr

Konzert mit Günter H. Müller (Didgeridoo, Flöten, Gong) und Iris Müller (Schamanentrommel)

In der von zahlreichen Kerzen stimmungsvoll erleuchteten Grotte spielt der Multi-Instrumentalist Günter Müller ausgewählte Stücke, die die musikalischen Wurzeln der alten Frühlingszeremonien wieder neu aufleben lassen. Begleitet wird er von Iris Müller, die mit ihrem Schamanischen Heiltrommeln das uralte Wissen der Naturvölker in die Musik einfließen lässt.

Die japanische Mönchsflöte Shakuhachi entführt in blühende Zen- Klostergärten, die indische Querflöte Bansuri lässt den Ganges durch die Dechenhöhle fließen, die Hirtenflöte Fujara, eine Bass- Obertonflöte von stattlicher zwei Meter – Länge, lässt die Fantasie an fröhlichen Volksfesten in slowenischen Bergen teilhaben. Jahrtausende alte Musikkultur erfüllt die Höhle mit berührenden Erdklängen, wenn Günter Müller das Didgeridoo, das traditionelle Blasinstrument der australischen Ureinwohner, bläst. Dieses Instrument, ein von Termiten ausgehöhlter Eukalyptus- Stamm, wird traditionell zu vielen Zeremonien gespielt.

Sein erdig-grummelnder Ton, ohne Anfang und ohne Ende, füllt allmählich den gesamten Raum tief unter der Erde mit wohltuenden Schwingungen. Auch die Chinesischen Gongs haben Jahrtausende alte Tradition – ihr Klangspektrum reicht von kaum hörbarem Summen bis zu geradezu universeller Klangausbreitung. Von der Decke herab klingt die Silberquerflöte wie Engelsgesang, der sich über den Köpfen der Konzertbesucher ausbreitet.

Die Flöte der Nordamerikanischen Indianer vermag zusammen mit den zeremoniellen Trommelrhythmen sogar verloren geglaubte Gefühle wieder in heilsame Schwingungen zu versetzen, bei denen Alltagsstress, Blockaden und Sorgen ihre Bedeutung verlieren.
Dieses Konzert bietet Musik für die Seele, für Körper und Geist gleichermaßen, die direkt ins Herz dringt, und die zum Frühlingsanfang wohltuende Wärme und entspannende Harmonie weit in die Nacht hinausträgt.

Karten zu 15,- € können reserviert werden unter tel. 02374 / 71421.

Musikinfos gibt es online auf www.naturklangmusik.de

 

Quellennachweis: Dr. Stefan Niggemann

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"