Hemer – Nach einem Blitzeinschlag fingen, am Mittwoch 19. Juni 2019, Teile eines Daches an der Altenaer Straße Feuer. Der Notruf ging um kurz nach 21 Uhr auf der Feuer- und Rettungswache ein. Beim Eintreffen konnte eine Rauchentwicklung im Bereich des Schornsteines festgestellt werden. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vor um den Dachboden zu kontrollieren. Zum Glück war das Feuer noch nicht bis ins Innere des Gebäudes vorgedrungen. Zeitgleich wurde das Dach von außen über die Drehleiter gelöscht. Um an das Feuer gelangen zu können, wurden Teile des Daches entfernt. Mit einem Einreißhaken wurden die Dachziegel vom Dach gezogen und schlugen vor dem Gebäude auf dem Bürgersteig auf. Nachdem die Glutnester freigelegt waren, konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Maßnahmen wurden permanent mit Wärmebildkameras sowohl von innen als auch von außen kontrolliert. Nachdem die mit Dachziegeln übersäte Straße gereinigt wurde, konnte der Einsatz nach gut zwei Stunden beendet werden. Das Gebäude wurde an die Bewohner übergeben, die in Ihr Haus zurückkehren konnten. Die Feuerwehr war mit 37 Kräften im Einsatz. Unterstützt wurden die hauptamtlichen Kräfte durch den Löschzug Mitte. Die Feuerwache wurde für die Zeit des Einsatzes vom Löschzug Ost (Deilinghofen) besetzt.

Quelle: Feuerwehr Hemer

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere