Iserlohn – Die Violine wird im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Herbsttage für Musik stehen – das ist die erste Neuigkeit für alle Anhänger des renommierten Iserlohner Klassik-Festivals. Aber wer wird Gastkünstler der „Herbsttage“-Woche, die so vieles von einem Meisterinstrumentalisten verlangt: ein Auftaktkonzert mit Klavierbegleitung, einen Internationalen Meisterkurs und zum Abschluss ein Solokonzert mit Orchesterbegleitung?

Gemeinsam mit Bürgermeister und Kulturressortleiter Dr. Peter Paul Ahrens lüftete Paul Breidenstein, Leiter des Festivals und Leiter der Musikschule Iserlohn, nun das Geheimnis: Guy Braunstein heißt der Violin-Star, dessen Portrait bei der Bekanntgabe enthüllt wurde. Braunstein ist ein Künstler der jüngeren Generation, der schon in jungen Jahren die höchsten Höhen der Solistenzunft erklommen hat. Er wurde im Jahr 2000 jüngster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, er konzertiert auf mehreren Kontinenten und ist gefragter Interpret in den größten Konzertsälen der Welt. Schließlich verließ er vor zwei Jahren das Berliner Renommee-Orchester, um sich ganz auf seine Solokarriere zu konzentrieren. Er musiziert mit Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Maurizio Pollini, Lang Lang und vielen anderen herausragenden Künstlern und Orchestern. Und er nimmt sich Zeit für das Iserlohner Festival.

„Die Internationalen Herbsttage für Musik liegen mir besonders am Herzen, weil die Künstler auch direkt zu unseren Jugendlichen in die Musikschule kommen, in den Meisterkurs, in die Poben mit dem Musikschulorchester, und das ist einfach eine unheimlich große Motivation für unsere Jugendlichen!“, lobte Bürgermeister Dr. Ahrens und zeigte sich froh, dass das Festival wiederum zu größten Teilen vom Freundeskreis der Musikschule und Sponsoren finanziert wird. „Ich weiß von unseren eigenen Kindern, wie begeistert sie waren, wenn sie solche musikalischen Anregungen erhielten, nicht nur von den eigenen Musiklehrern, sondern beim Festival auch von diesen tollen Gastkünstlern!“, bekräftigte Tone Johansen-Junius als Vorsitzende des Fördervereins.

Freundeskreisvorsitzende Tone Johansen-Junius, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Musikschulleiter Paul Breidenstein freuen sich auf die „Internationalen Herbsttage für Musik 2015“ mit dem Violin-Star Guy Braunstein als Gastkünstler (Foto: Stadt Iserlohn).

Freundeskreisvorsitzende Tone Johansen-Junius, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Musikschulleiter Paul Breidenstein freuen sich auf die „Internationalen Herbsttage für Musik 2015“ mit dem Violin-Star Guy Braunstein als Gastkünstler (Foto: Stadt Iserlohn).

Auch die Hagener Philharmoniker sind als Festivalorchester wieder mit an Bord und begleiten Guy Braunstein im Festlichen Abschlusskonzert beim Violinkonzert von Johannes Brahms. Das Musikschulorchester probt jetzt schon den 1. Satz von Felix Mendelssohns Violinkonzert, um bestens für die Begleitung von Guy Braunstein im Festival vorbereitet zu sein – und dazu gehört auch eine Vorab-Aufführung am Sonntag, 10. Mai, mit der ehemaligen Musikschülerin Mareen Knoop, die mit diesem Werk demnächst ihr Examen an der Musikhochschule in Detmold absolvieren möchte.

Weitere Informationen zu den Internationalen Herbsttagen gibt es ab Ende April auch online unter www.herbsttage.de. Die Ausschreibung für den Meisterkurs wird zeitnah veröffentlicht. Der Vorverkauf für die Konzerte der “Internationalen Herbsttage für Musik” beginnt voraussichtlich im Juni. Für Abonnenten des Parktheaters Iserlohn ist das “Festliche Abschlusskonzert” ab sofort buchbar.

Die Termine im Einzelnen

Auftaktkonzert:
Dienstag, 22. September, 20 Uhr, Parktheater Iserlohn

Internationaler Meisterkurs für Violine:
23. bis 25. September, Musikschule Iserlohn

Konzert der Meisterstudenten:
Freitag, 25. September, 20 Uhr, Musikschule Iserlohn

Festliches Abschlusskonzert:
Sonntag, 27. September, 11 Uhr, Parktheater Iserlohn

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere