IserlohnMKSoziales und BildungTopmeldungenVeranstaltungen in Südwestfalen

„Ironmen“ und „Bügelmuffel“ gesucht: Ausstellung „25 Jahre Lust auf Gleichstellung“

Iserlohn – Für die Aktion „Ironmen“ am Samstag, 14. September, werden noch „mutige“ Männer gesucht, die in der Zeit von 10 bis 14 Uhr für eine gute Sache zum Bügeleisen greifen und gegen eine Spende Hemden bügeln wollen. Der Erlös der Spendenaktion ist für das Iserlohner Frauenhaus bestimmt.

Die Bügelaktion findet im Rahmen der Ausstellung „25 Jahre Lust auf Gleichstellung“ statt, die zum Jubiläum der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen in NRW vom 4. bis zum 18. September im Foyer des Rathauses am Schillerplatz gezeigt wird. Anstoß dazu gab ein von dem Schweizer Istvan Akos initiiertes ähnliches Projekt in Basel, wo fünfzehn Männer unter dem Motto „Häusliche Gewalt ist auch unser Bier“ in der Gastronomie einer Privatbrauerei einen Abend lang gegen eine Spende für das dortige Frauenhaus Hemden gebügelt haben.

Der Schweizer Istvan Akos, Chef der Privatbrauerei „Unser Bier“, initiierte die „Ironmen“-Aktion erstmals im März dieses Jahres in Basel (Foto: Stadt Iserlohn).
Der Schweizer Istvan Akos, Chef der Privatbrauerei „Unser Bier“, initiierte die „Ironmen“-Aktion erstmals im März dieses Jahres in Basel (Foto: Stadt Iserlohn).

Einige „Ironmen“ haben sich schon gemeldet. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Iserlohn sucht nun weitere „mutige Männer“, die sich in Iserlohn in gleicher Weise für die gute Sache einsetzen wollen. Ebenso gesucht sind „Bügelmuffel“, die am Aktionstag ihren Wäschkorb gegen eine Spende den „Ironmen“ überlassen.

Wem es an „Bügelkompetenz“ mangeln sollte, bekommt Anleitung von der Vorsitzenden des Iserlohner Hausfrauenbundes Rosemarie Becker, die als „Bügel-Coach“ vor Ort sein wird. Die Iserlohner Brauerei unterstützt die Aktion mit Bierspezialitäten aus dem Grüner Tal, damit die „Ironmen“ nach getaner Arbeit nicht mit durstigen Kehlen nach Hause gehen müssen und ihre „Kunden“ bei einem gemütlichen Plausch auf die Bügelwäsche warten können.

Wer bei dieser Spendenaktion mitbügeln oder seinen Wäschekorb den „Ironmen“ anvertrauen möchte, kann sich mit der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Judith Heilmaier entweder telefonisch unter 02371/217-1330 (Anrufbeantworter nutzen) oder per E-Mail an [email protected] in Verbindung setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"