Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportIserlohn

17-Jähriger nach Raubüberfall in Untersuchungshaft

Iserlohn – 17-Jähriger nach Raubüberfall in Untersuchungshaft.

Am 23.01.2020, um 22.45 Uhr wurde ein 17-Jähriger in der Iserlohner Innenstadt von einem teilmaskierten gleichaltrigen Täter unter Vorhalt eines Messers ausgeraubt.

Ihm wurde u.a. das Bargeld und das  Handy entwendet, im Anschluss begab sich der Täter mit dem Geschädigten zum Geldautomaten am Bahnhof. Dort musste der Geschädigte, der während der Tatausführung auch noch mehrfach ins Gesicht geschlagen wurde, Bargeld abheben und dieses dem Täter aushändigen. Im Zuge der Ermittlungen konnte ein dringender Tatverdacht gegen einen Hemeraner begründet werden. Bei der Festnahme und einer Wohnungsdurchsuchung konnten Beweismittel aufgefunden werden.

Gegen den einschlägig polizeilich bekannten jungen Mann wurde am Mittwoch, 18.03.2020 beim Amtsgericht in Iserlohn ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!