Iserlohn – Ein weiteres schweres Auswärtsspiel wartet auf die Iserlohn Kangaroos. Das Team von Trainer Dragan Torbica ist am Samstagabend bei den Itzehoe Eagles zu Gast. Enttäuscht kehrten die Kangaroos am Samstagabend aus Wolfenbüttel zurück, denn nach einer dominanten Vorstellung in der Vorwoche fanden die Iserlohner gegen die gleiche Mannschaft nicht in ihr Spiel und verloren knapp mit 78:84. „Wir haben zu viele Fehler gemacht“, monierte Trainer Dragan Torbica, der den Blick jedoch umgehend nach vorne richtete. Denn am Samstagabend (19:30 Uhr, Sportzentrum am Lehmwohld) wartet bei den Itzehoe Eagles eine weitere schwere Auswärtsaufgabe.

Die Norddeutschen waren am ersten Spieltag in der Waldstadt zu Gast und verlangten den Kangaroos alles ab. Mit 14 Punkten führten die Eagles in der Matthias-Grothe-Halle zur Pause, mussten sich nach einem wahren Kraftakt der Gastgeber aber noch mit 92:96 geschlagen geben. Seitdem gleicht die Saison einer Achterbahnfahrt, wobei der aktuelle Tabellenneunte auch einige personelle Rückschläge zu verkraften hatte. Neben Kapitän Frederik Henningsen, der mit einem Achillessehnenriss wohl die ganze Saison ausfällt, verletzte sich auch der Litauer Justinas Zirlys, zudem verließ Topscorer Anthony McDonald nach neun Spielen den Klub.

Für den US-Amerikaner verpflichteten die Eagles Landsmann Kevin Mickle, der in bisher drei Spielen mit 16,3 Zählern und 5,3 Rebounds zu überzeugen wusste. Die Lücke von Zirlys soll Milen Zahariev (ehemals BG Hagen) schließen, der aus Grevenbroich nach Norddeutschland wechselte und gegen die Kangaroos sein zweites Saisonspiel bestreitet.

Neben dem Importduo vertraut Trainerroutinier Pat Elzie auf ein deutsches Trio aus Shooting Guard Johannes Konradt (14,9 Punkte) sowie den Ex-BBL-Profis Stefan Schmidt (10,6 Punkte, 8,0 Rebounds) und Flavio Stückemann (12,0 Punkte, 3,4 Assists). Generell wartet auf die Kangaroos eine offensivstarke Mannschaft, die gerne von der Dreierlinie abdrückt und dabei die beste Quote der gesamten Liga aufweist (35,3 %).
Für die Iserlohn Kangaroos geht es darum, auswärts endlich in die Erfolgsspur zurückzufinden und mit Selbstvertrauen in das Weihnachtsderby gegen die EN Baskets Schwelm (22.12.) zu gehen. „Wir haben vor Weihnachten nun noch zwei ganz wichtige Spiele vor der Brust“, sagt Dragan Torbica und gibt die Marschroute vor: „Wir wollen wieder Kangaroos-Basketball spielen!“

Für alle Iserlohner Fans: Die Partie wird am Samstagabend im Livestream auf sportddeutschland.tv übertragen.
Itzehoe Eagles – Iserlohn Kangaroos, Samstag, 15.12., 19:30 Uhr, Sportzentrum am Lehmwohld

Quelle: Iserlohn Kangaroos

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere